Aktuelles bzw. Altes aus 2018, Jän-Nov

06.11.2018 - Katzenfangen in Umag, Kroatien

Tierschutz kennt keinen Urlaub!

Am Wochenende wurde von unserer Tierschutzkollegin Tamara, bei Ihrem Urlaub in Umag, bei den Müllcontainern 4 kleine Katzen entdeckt. Sofort wurde unsere liebe Kollegin Biljana Zankola kontaktiert. Umgehend hat sie Fallen gebracht, damit die Katzen eingefangen werden konnten.

Zwei der Kleinen sind nun im Militär Gelände, bis sie groß genug für eine Kastration sind. Sie sind sehr wild.

Eine Kleine hat leider ein Problem mit ihrem Auge. Sie hat einen liebevollen Pflegeplatz bei Biljana und wird tierärztlich versorgt. Ein kleines Kätzchen ist noch nicht gefangen.
Unsere Kollegin versucht aber weiterhin dieses zu fangen, sowie die Mami zu fangen, damit sie kastriert werden kann.

Für ein Kleines kam leider jede Hilfe zu spät. Der kleine Körper lag schon länger tot unter den Mülltonnen... RIP - tut uns leid, dass wir dir nicht helfen könnten...

25.10.2018 - DANKE an Firma Perro und Renate Riedel

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Perro und bei Renate Riedel vom Schutzengeldorf der behinderten Katzen für die Übergabe der vielen Futtersäche, welche von der Firma Perro an Renate gespendet wurden!

 

Die Futtersäcke werden in Ungarn und in Kroatien an die armen, hungrigen Hunde aufgeteilt.

 

Wir haben uns rießig über diese Futterspende gefreut! Und die Hunde werden sich erst freuen..... :-)

15.10.2018 - Projektwochenende in Umag/ Kroatien

Am Wochenenden war es soweit. Wir (Tamara, Alexandra, Kinder Oliver und Levana) sind nach Umag/ Kroatien gefahren, um unserer lieben Kollegin Biljana dort zu helfen, ihre Katzenstation für den Winter fit zu machen.
Die Katzen sollen es warm, kuschelig und sauber haben!

Die ca. 80 Katzen und Kater dort haben ich sehr gefreut, den ganzen Tag Gesellschaft zu haben und die ein oder andere Katze kam immer wieder um Streicheleinheiten abzuholen.
Es war ein sehr lustiges, aufregendes und sehr sinvolles Wochenende!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helferleins, die unsere Tamara bei diesem Projekt unterstütz haben. Unter anderem ihre Schwester Alexandra, sowie bei ihren beiden Kindern Oliver und Levana (Tamara ist sehr stolz darauf, eure Mama zu sein).

Ihr seid die Besten!

13.10.2018 - Neuzugang, verhungertes Bauernhofkätzchen aus Knittelfeld

Ein kleines Katerchen vom Bauernhof, welches unsere langjährige treue TS-Unterstützerin vor dem sicheren Tod gerettet hat, haben wir nun übernommen. Der kleine Mann hat sehr starken Katzenschnupfen, ein Augerl ist komplett verpickt und zu und er hat Heisshunger als ob er schon tagelang kein Futter mehr bekommen hat.

Doch wir werden ihn wieder aufpäppeln!!!

 

Zur Geschichte, die Bauershofleute dort haben einige Katzen. Unsere liebe Tierschutzspenderin bringt den Katzen sehr oft Futter und dabei hat sie den Kleinen entdeckt. Die Betreiber des Bauernhofes sind nicht interessiert an Kastrationen, da die Katzen ja Mäuse fressen sollen. Gefütter wird von ihnen auch nicht, da ja eh die Mäuse genug sind. Es ist einfach nur traurig.......

12.10.2018 - Dackelmixe vom Zigeunerlager

Unsere kleinen, jungen Dackelmix-Zwerge sind auf dem Weg der Besserung! Zum Teil ist das eine oder andere Bäuchlein noch dick, aber es wird. Sie sind heute schon etwas aufgeweckter und unsere Olga versorgt die Kleinen so gut und liebevoll wie es nur geht!

09.10.2018 - Welpennotfall in Bükk, Ungarn

Heute erreichte unsere ungarische Kollegin ein absoluter Notfall!

6 kleine, halb verhungerte Dackelmix Welpen leben in einem Zigeunerlager, 1 Kleines soll bereits gestorben sein.

Unsere Kollegin war am Abend sofort dort. Die Kleinen sind total verhungert, voll mit Parasiten und verwahrlost. Olga hat sie sofort eingepackt und ist mit ihnen zum Tierarzt gefahren, wo sie gleich mal entwurmt und wo auch Bluta abgenommen wurde. Danach wurden die kleinen Schätze in unsere kleine Station gebracht!
Hoffentlich kommen sie alle sechs durch!!!

1.-4. Oktober 2018 - Katzenkastrationsprojekt Maierhofen

Anfang Oktober starteten wir unser neues Kastraprojekt in Maierhofen bei Großwilfwerdorf.

Ca 8 grosse und 3 kleine Katzen werden bei einer alleinstehenden älteren Frau gefüttert. Wir wurden um Hilfe gebeten, damit es nicht mehr werden.

Erfolreich konnten wir am 4. Tag unser kleines Projekt abschließen. Zwei kleine Zwerge und eine Jungkatze haben wir zu uns auf Pflege genommen. Sie sollten ein neues Leben als Hauskatze bekommen. Die drei Kleinen wurden innerhalb einer Woche sehr handzahm, so konnte die Jungkatze Diva nach der Erstimpfung bereits in ein neues Zuhause umziehen.

Die beiden jüngeren Kätzchen Puma und Penny hat leider der Katzenschnupfen erwischt, wodurch sie noch längere Zeit bei uns auf Pflege sein werden. Erst wenn sie vollkommen gesund sind, wird ein neues Endplatzerl für beide zusammen gesucht.

 

28.09.2018 - Hundepension Niederl

Mit diesem Eintrag möchten wir uns nochmal bei Ramon und Chrissi Niederl herzlichst bedanken, für die lange Aufnahme von unserem Notfall Rüden Buddy, der so lange kein Zuhause gefunden hat und wir keinen Pflegeplatz für ihn gefunden haben.

Buddy ist mittlterweile endlich bei seiner Familie angekommen und auch die Pension von Ramon und Chrissi ist vor kurzem fertig geworden.

Wir können JEDEM diese wundervolle und liebevoll geführte Hundepension und auch Ramon als Hundetrainer, nur empfehlen!

 

🐶Hundepension Niederl 🐶

Wir haben unseren Traum verwirklicht 🐶.

Der Bau unserer Wohlfühloase für Hunde ist fertig 🐶🐶.
Wollen Sie das ihr Hund Liebe, Abenteuer, Spaß und Luxus im Urlaub hat dann sind Sie bei uns genau richtig 😊.
Sie können ihren Urlaub in Ruhe und ohne Sorgen genießen, weil es ihr Hund auch macht, dafür können wir garantieren 🐶.
Wir haben ein kleines liebevolles Hundedorf aus Blockhäusern 🏡 errichtet wo ihr Hund es sich gut gehen lassen kann.
Zusätzlich ist es nach wie vor möglich das ihr Liebling in unseren eigenen vier Wänden wohnen kann 🐶.
Weiters ist unser gesamtes Anwesen mit einer Fläche
über 20.000m2 komplett eingezäunt, wo sich die Hunde jederzeit frei bewegen können.
Wenn Sie zusätzlich die bestmögliche Ausbildung für ihren Hund wollen, besteht die Möglichkeit einer Kombination von Aufenthalt in der Hundepension mit gewünschter Ausbildung, der Vorteil dieser Kombination besteht darin, dass ihr Liebling nicht nur liebevoll verpflegt wird, sondern auch gleichzeitig die von Ihnen genannten Probleme gelöst werden. Bei Fragen können Sie uns jederzeit unter den Nummern:

+436765605799 +436641297644 , oder r.niederl@gmx.net
kontaktieren.

Wir freuen uns auf euch und euren Vierbeinern
🐶

21.09.2018 - Samiras Vermächtnis!

Unsere Katzenmama mit dem verletzten Beinchen aus Ebersdorf wurde von unserem Tierarzt geröngt und es zeigte sich, dass das Mäuschen leider einen gesplitterten Oberschenkelbruch hatte. Sie musste unsägliche Schmerzen erldultet haben.

Da wir einen sehr guten Chirug durch unseren Tierarzt haben, wurde beschlossen, Samiras Beinchen zu operieren. Die Genesung würde zwar einige Monate dauern aber die Chancen für eine komplette Heilung waren sehr, sehr hoch.

 

Wir waren happy, vorallem wurde unsere liebe Samira von Tag zu Tag zahmer und liebte es bereits gestreichelt zu werden.

 

Dann kam der Tag der grossen OP.

Leider hat sich Samira wohl entschlossen zu Ihren drei Babys ins Regenboganland zu gehen! Bei der Narkoseeinleitung zur OP hat ihr Herz aufgehört zu schlagen. Alle Versuche sie zurück zu holen waren erfolglos, wir mussten sie gehen lassen und sind unendlich traurig!!!!

Ihre zwei Babys, welche wir in letzter Sekunde retten konnten (drei sind ja leider bei der Familie gestorben) und welche nun mit der Flasche aufgezogen werden, geht es bestens und wir hoffen für die Kleinen einen liebevollen Endplatz, sobald sie selber fressen, zu finden.

 

RIP liebe Samira! Wir hätten dir so gerne ein schönes, schmerzfreies Leben geschenkt!

16.09.2018 -  Notfall in Ebersdorf

Zwei Tage nach unserem neuen, kleinen Projekt in Bad Waltersdorf wurden wir erneut um Hilfe gebeten. Die Stelle ist keine 10 min von der ersten Stelle entfernt.

Auch dort gibt es eine Streunerkatze, die 5 kleine Babys geboren hat. Leider wurde die Mami wahrscheinlich von einem Auto erfasst und belastet nun ihr Bein sehr schlecht bis gar nicht. Aufgrund dessen hat sie aufgehört sich um Ihre kleinen Babys, welche erst ca 3 Wochen alt sind, zu kümmern.

 

Die Familie, die die Katze füttert hat versucht die Kleinen zu übernehmen und durchzubringen, fühlten sich aber der Herausforderung nicht gewachsen und haben uns um Hilfe gebeten.

Gestern haben wir leider nur noch 2 der Kleinen übernommen, da die anderen 3 einfach zu schwach waren. Trotzdem hat die Familie alles versucht und doch wollte es das Schicksal anders.

Wir versuchen nun die beiden kleinen über den Berg zu bringen und geben unser Bestes, damit diese beiden in ein paar Wochen in ein neues Leben bei lieben Menschen ziehen dürfen!

 

Die Mami haben ebenfalls bereits gefangen. Sie wird demnächst zu unserem Tierarzt zum Kastrieren und Röntgen des Beinchens gebracht.

14.09.2018 - Katzenkastrationen Bad Waltersdorf

Ende dieser Woche wurden wir von einer sehr lieben Tierfreundin um Hilfe in der Nähe von Bad Waltersdorf gebeten.

Es handelt sich um einen leerstehenden Bauernhof, wo eine Streunermami mit 3 Babys unterwegs ist. Der Hausbesitzer und eine Nachbarin füttern die Katzen dort jeden Tag, doch damit es nicht noch mehr werden müssen wir die Mami fangen und kastrieren lassen.

Sie darf danach natürlich wieder in ihre vertraute Umgebung zurück und wird weiterhin gefüttert.

Die 3 Kleinen haben wir bereits und sie versuchen wir nun handzahm zu machen, damit sie bald eine Chance auf ein glückliches Leben in einer Familie haben. 

05.09.2018 - Glückliche Yorkis Suzy und Sarah!

 Gestern hat unsere Olga nun für die beiden Yorkis in Ungarn Futter und zwei Hundeschlafplätze, mit den restlichen Spenden Euro welche von der OP übrig geblieben sind, gekauft.

 

Sie hat gestern noch alles zur Besitzerin und den Hunden gebracht! Die Besitzerin ist uns bzw. euch Spendern unendlich dankbar, sie war zu Tränen gerührt und wie sehr sich die Hunde über die Bettchen freuten, sieht man am besten selbst auf den Bildern. Auch die Bilder der Rechnungen sind hier alle dabei. Für die Tumor OP + Kastration + Futter + Hundezelt + Hundekorb wurden gesamt nun 61.085,00 Forint (also 204,00 Euro) bezahlt.
Danke, dass ihr geholfen habt ein Hundeleben zu retten und die Hunde und Menschen so glücklich gemacht zu machen!!!

 

04.09.2018 - Suzys großer Tag.....

....der war gestern und die Tumor OP ist sehr gut verlaufen. Im Zuge der OP wurden noch weitere Tumore entdeckt, die alle vollständig entnommen wurden. Wäre Suzy nicht operiert worden, hätte sie laut Tierarzt nur mehr ca. 1 Monat zu leben gehabt. Auch wurde Suzy im Zuge der Narkose gleich kastriert, was uns ein großes Anliegen war.

Somit wurden alle die für Suzy gespendet haben und unsere ungarische Kollegin Olga, zu Suzys Lebensretter!
Olga und vor allem die Besitzerin Andrea bedanken sich bei allen Spendern sehr und von Herzen!!! Andrea ist überglücklich, dass wir ihrer Suszy geholfen haben.

Anbei bei den Fotos auch die Rechnungen der Klinik. Gesamt hat die OP doch nur 139 Euro ausgemacht. Ich habe mir erlaubt (und hoffe es ist auch im Sinne der Spender) Olga zu bitten, für Suzy und den zweiten kleinen Hund den es dort noch gibt, heute Futter und zwei weiche Hundebettchen mit den verbleibenden Euro zu kaufen (Rechnung folgt hier dann noch).
Die Besitzerin hat doch sehr wenig Geld und so können wir auch das Leben der beiden kleinen Mäuse ein bisschen verschönern!!!

Wir danken ebenfalls allen Spendern sehr!!!
Allein und ohne Menschen wie euch, die sofort helfen wenn "Tier" sie braucht, könnten auch wir keine Fellnase unterstützen. DANKE

30.08.2018 - Die süsse Streunerlady CONY

Unsere liebe 1-jährige Hündin CONY, welche ja von einem Alkoholker auf die Strasse geworfen wurde, nachdem er sie immer wieder mit der Peitsche nach Lust und Laune geschlagen hatte, sucht nun bald einen neuen Endplatz!
Sie muss noch kastriert und geimpft usw. werden, aber das ist ja schnell gemacht und Cony könnte bald ein richtig tolles neues Leben beginnen! Sie hätte es verdient!!!
Sie ist sehr aus sich herausgekommen, ist überaus freundlich, sehr lieb und verschmust und geniesst es mit unserer Kollegin zusammen zu sein. Wenn man es nicht weiss, würde man nicht merken was mit ihr früher passiert ist.

14.08.2018 - CONY - mit Pferdepeitsche geschlagen und auf die Strasse geworfen

Vor einigen Tagen wurde unsere ungarische Kollegin angesprochen, dass in einem Dorf in der Gegend um Sopron ein Alkoholiker einen Hündin besitzt, sie aber mit der Pferdepeitsche schlägt und misshandelt. Gestern hat er sie dann auch noch aus dem Grundstück auf die Strasse geworfen!

 

Unsere Kollegin ist sofort los und hat die kleine Maus stundenlang gesucht und zum Glück auch gefunden. Das Einfangen hat dann nochmals sehr lange gedauert, da das Mädchen, verständlicherweise, sehr ängstlich ist.
Doch nun ist sie in unserer kleinen Station in Sopron in Sicherheit und ihr ehemaliger Besitzer natürlich wird eine Anzeige bekommen.
Unsere Kollegin hat sie Cony getauft :-) Nun kann Cony die schönen Hundeseiten kennenlernen!
Zuvor muss sie natürlich noch zum Tierarzt und dann bei Zeiten wäre ein eigenes, liebevolles Zuhause natürlich ein Traum für Cony. Wir hoffen ihr den Traum erfüllen zu können!

14.08.2018 - UPDATE: Yorki Mädchen Suzy

Da wir hoffen die 200 Euro für Suzy zusammen zu bekommen, haben wir schon mal einen OP Termin für Suzy ausgemacht - Montag 27.08.2018.
Unserer Kollegin hat uns auch neue Fotos von dem lieben Hundemädl gemacht.
Die Familie und auch unsere Kollegin aus Ungarn ist sehr froh und glücklich, dass wir die Kosten, dank einigen Spendern, übernehmen können und die Kleine somit eine gute Chance bekommt. DANKE an alle die sich an Suzys Leben beteiligen!

10.08.2018 - Hilferuf aus Ungarn und wir können leider nicht helfen!

Vor einigen Tagen besuchte unsere ungarische Kollegin eine sehr arme Familie im Raum Sopron, welche uns um finanzielle Hilfe für ihre 11-jährige geliebte Yorkihündin bittet.
Die Kleine hat einen sehr grossen Brusttumor, welcher dringendst operiert werden muss. Die Kosten dafür belaufen sich ca. auf 200 Euro.
Da die Pensionskosten für unseren Buddy zur Zeit komplett unseren Rahmen sprengen, können wir der Hündin leider nicht helfen :-(


Vielleicht aber könnt ihr die kleine Hündin mit einer Spende an uns unterstützen, sodass sie schnell operiert werden kann. Die Rechnung würden wir euch hier dann selbstverständlich wieder vorlegen.
Wir hoffen inständig mit eurer Hilfe der kleinen Maus und der Familie helfen zu können! Das ist doch auch Tierschutz - nicht nur Hunde abnehmen und vermitteln. Das ist Hilfe vor Ort, dort wo sie gerade am dringendsten benötigt wird.
Bitte bitte helft der Yorkidame !!!!! DANKE !!!!!

TSV Wolf Clan
IBAN: AT37 3807 5000 0005 0328
BIC: RZSTAT2G075

10.08.2018 - News zu unserem FOXI aus Ungarn

Ihr erinnert euch bestimmt an Foxi, der sein bisheriges Leben in der Gegend Sopron, bis jetzt nur an der Kette verbrachte.
Unsere ungrische Kollegin war einige Male dort und hat lange mit der Familie geredet. Foxi darf sich nun frei in einem kleinen Gartenteil aufhalten, ohne Kette. Allerdings entwischt der Kleine manchmal über den Gartenzaun und läuft im Dorf herum. Herrchen und Frauchen sind leider taub, somit möchten sie für ihn nun einen neuen Platz finden. Wir möchten gerne helfen für Foxi einen neuen Lebensplatz zu finden. Die Gefahr, dass ihn vielleicht der Hundefänger von der Gemeinde erwischt, ist ja leider immer gegeben.

30.07.2018 - NEWS - Unglücksrabe BUDDY

Buddy hatte fast schon eine neue Familie!

Ihm wurde der Endplatz am Samstag von uns doch leider noch abgesagt, da nach längerer Überlegung, unerfahrene Hundemenschen für ihn nicht das Richtige gewesen wären.
Zeitgleich wurde ein PS Platz in der Nähe von unserem Trainer angeboten, den wir genutzt haben.
Leider hat es nicht geklappt und Buddy musste nach einer Nacht zurück, da er zu triebig ist.
Somit wurde gestern wieder der ganze Vormittag damit verbracht, einen geeigneten Platz für Buddy zu finden. Grosse Verzweiflung breitete sich schon in uns aus ;-(
Letzten Endes kam Buddy wieder ins Hundezentrum Niederl zurück und unser Trainer Ramon organisierte ein Pflegepersonal, welches Buddy kennt und auf ihn acht gibt, während er auf Urlaub ist.


Buddy wird diese Woche noch kastriert und dann hoffen wir für ihn endlich den richtigen Menschen zu finden, den es ganz sicher auch für ihn gibt.
Wir danken hier auch unserem Ramon und seiner Frau, die uns immer aushelfen und Buddy eine richtig tolle und angenehme Pension bieten.

 

Die Kosten für Buddys Pension steigern sich nun ordentlich in die Höhe! Doch wir sind nicht bereit Buddy aufzugeben!
Wir wären euch für eine Spende um die Pensionskosten bezahlen zu können, sehr sehr dankbar. Langsam aber sicher wird Buddy für uns richtig teuer.
Wir danken euch sehr!

 

27.07.2018 - Herzensbrecher TOMI

Neuaufnahme bei unserer kroatischen Kollegin in Umag:

 

Tomi ist ca. 7 Jahre alt und 8 kg schwer. Er wurde von einer Mülldeponie gerettet und ihm wurden beide Hinterpfoten abgeschnitten. Zum Fressen hatte Tomi nur Brot. Daher ist er körperlich ein wenig geschwächt und sehr dünn.

 

Gott sei Dank wurden liebe Tierschützer auf ihn aufmerksam und haben ihn dort weg geholt.

 

Derzeit lebt Tomi bei einer lieben Kollegin, die ihn liebevoll umsorgt und aufpäppelt. Natürlich wird er auch tierärztlich versorgt.

 

Trotz seines Handicap bewegt er sich sehr gut und braucht keine Hilfe beim gehen oder laufen. Er ist voller Lebensfreude und sehr dankbar für alles.

 

Tomi ist mit anderen Hunden verträglich und hat auch mit Katzen keinerlei Probleme.

 

Wenn du Tomi helfen möchtest in welcher Form auch immer, dann melde dich bitte bei uns! DANKE

 

22.07.2018 - TS ROCKT in Wildon

Es war eine wundervolle 3-tägige Benefizveranstaltung zugunsten der Tiere!
Veranstaltet vom Pferdegnadenhof Edelweiss und dem Schutzengeldorf der behinderten Katzen!

21.07.2018 - Kleiner Piepmatz in grosser Not

Auch die Kleinsten brauchen manchmal unsere Hilfe!


Ein herzlichen Dankeschön an den Verein "Kleine Wildtiere in grosser Not", denen wir heute einen jungen Spatz der noch flugunfähig ist, bringen durften.

Der Kleine ist vom Dach bei unserer Obfrau zu Hause gefallen, als die Kleinen alle ausgeflogen sind. Die Mutter würde zwar zurück kommen und den Kleinen füttern bis er fliegen kann, allerdings inmitten den Hunden, direkt an der Einfahrt und neben dem Hundeschwimmteich, hätte der Kleine wohl keine Chance gehabt!


Bitte unterstützt den Verein Kleine Wildtiere in grosser Not, sie sind im Moment selbst in grosser Not!!!

19.07.2018 - Update Kastra.projekt Altenmarkt bei FF

Wir konnten unser Projekt in Altenmarkt erfolgreich abschließen ;-)

Insgesamt haben wir 2 Kätzinnen, 1 Kater gegangen und kastrieren lassen. Diese wurden auch bereits wieder am Hof ausgesetzt.
Alle 6 kleinen Babys konnten ebenso gefangen werden. Die Kleinen werden heute von unserem Tierarzt untersucht und werden dann auf der Pflegestelle handzahm gemacht bis sie in ein neues Zuhause ziehen dürfen!

 

18.07.2018 - Happy End für LARA

Unsere liebe LARA ist gestern gut in ihrem neuen Zuhause angekommen Das Schutzengeldorf der behinderten Katzen und wir, bedanken uns vielmals bei der neuen Besitzerin, dass sie Lara noch eine wunderschöne Zeit schenken wird sowie auch für die vielen, tollen Sach- und Futterspenden an uns TSV Wolfs Clan

16.07.2018 - Kastrationsprojekt Altenmarkt bei FF

Über Lauras Rettung sind wir in dem Dorf auf einen Mann gestoßen, der drei erwachsene, scheue Streunerkatzen auf seinem Heuboden füttert. Er hat kein Geld für Kastration und auch die Mittel nicht die Katzen zu fangen.


Wir haben uns, den Katzen zuliebe, bereit erklärt die Katzen zu kastrieren und gleich ins Wespennest gestochen. Natürlich fanden wir einige kleine, sehr scheue Kitten am Dachboden.
Gefangen haben wir jetzt mal die drei Erwachsenen, welche gestern Abend, in privater Freizeit, von unserem Tierarzt kastriert wurden sowie drei Kleine, welche auf einen guten Pflegeplatz untergekommen sind.

 

An dieser Stelle vielen herzlichen Dank an unseren Tierarzt und an Tanja L. aus Altenmarkt, welche ihre ganze Urlaubszeit nun opfert und beim Fangen hilft und sich ausgezeichnet um die Kleinen kümmert.

 

Natürlich kostet so ein Kastrationsprojekt auch Geld und wie immer sind wir auf eure Spenden angewiesen, sonst können wir so ein Projekt nicht meistern.
Bitte helft uns mit ein paar Euro und einer kleinen Spende!!! Vielen Dank 

 

 

13.07.2018 - Update blinde Kätzin LARA aus Altenmarkt

Da die Besitzerin von Lara sie aufgrund des Krankheitsbildes und da sie eh schon 16 Jahre alt ist, sie nicht wieder zurück nimmt, suchen wir für Lara ein passendes Zuhause!
So viele haben sie hier geteilt, vielleicht hat jemand ein grosses Herz und schenkt Lara noch eine schöne Zeit! Sie ist leider Nierenkrank, hat Leukose, zu 98% blind, sehr abgemagert - doch das Schlimmste: Lara wird nicht mehr gewollt, sondern verstoßen!

Das Schutzengeldorf der behinderten Katzen und wir der TSV Wolfs Clan würden künftig für Lara alle Tierarztkosten übernehmen, eine Leben lang!
Bitte habt ein Herz für Lara!


11.07.2018 - Gegend ALTENMARKT bei FF!                                                  Wer vermisst seine blinde Katze?

Vermisst jemand seine - blinde, fast zahnlose, sehr abgemagerte, aber liebe zutrauliche - Kätzin?

 

Sie wurde heute morgen von unserer Obfrau, dank dem Anruf einer Tierfreundin, von der Strasse, wo sie hungernd und hilfesuchend herum irrte, geborgen!
Sie ist nun in Sicherheit, vorerst im Schutzengeldorf der behinderten Katzen, wo sie aufgepäppelt und medizinisch versorgt wird!

 

01.07.2018 - FOXI an der KETTE

Neuer Notfall heute reingekommen bei unserer Kollegin in Ungarn vor Ort.


Foxi hängt seit langem nur an der Kette und leidet sehr!
Wir bzw unsere Kollegin vor Ort, versucht ihn so schnell wie möglich dort weg zu holen.

 

23.06.2018 - Spendenfahrt nach Szombathely

Heute war es soweit, wir haben dem privat geführten Tierheim in Szombathely, viele Futterspenden gebracht und übergeben.

 

Ein herzliches Dankeschön an unsere vielen fleißigen Helferleins ohne eure Unterstützung wäre dies alles nicht so machbar.

 

DANKE ❤ Fressnapf Gleisdorf, Nicole B, Katrin RW, Verena B, Lisa H, Sabrina H.

 

 

Wir haben uns heute noch etwas mehr Zeit als sonst genommen, und sind mit zwei Hunden eine grosse Runde spazieren gegangen. Die zwei haben es sichtlich genossen dem Tierheim Alltag zu entfliehen, und hatten wirklich Spaß daran.

 

Es gibt in der Station auch ein tolles Katzenhaus, wo ausgesetzte und nicht mehr gewollte Katzen und Katzen mit ihren Kitten aufgenommen werden und liebevoll versorgt werden..

 

Nach dem Tierheim Besuch fuhren wir noch zu Andrea nach Hause, die Leiterin des Tierheimes ist, sie verpflegt bei Ihr Zuhause derzeit 21 Hunde die schon älter sind , diese Hunde haben bei Andrea ihren Lebensplatz gefunden.

 

 

Selbstverständlich wird schon wieder an die nächsten Fahrt gedacht und geplant. Wir würden uns freuen wenn wir wieder auf eure Unterstützung zählen können.

 

Ganz dringend werden Hundehütten benötigt vielleicht hat der eine oder andere eine und würde sie uns spenden und natürlich Trockenfutter.

DANKE

 

EINLADUNG  HUNDETREFFEN  2018

 

 

 

 

 

 

Wir laden ein ......

 

und freuen uns schon sehr,

 

unsere Schützlinge

 

wiederzusehen!!!

Einladung Treffen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'008.0 KB

01.06.2018 - Katzenrettung in Ilz

Gestern Vormittag wurden wir gerufen, um eine Katzenmama mit ihren 6 Babys und einen jungen Kater, die unter einem Imbisstand neben der Autobahn, direkt an der Hauptstraße, als Streuner lebten, in Sicherheit zu bringen.
Der Imbisstand Besitzer fütterte die Katzen schon länger, muss nun aber dort wegziehen und hat uns um Aufnahme der Katzen gebeten.

 

Unser Einsatz dauerte von 10 - 21 Uhr, da sich leider das Fangen der Katzenmama als sehr schwierig erwies.
Letzendlich haben wir es geschafft.
Da unsere Katzenpflegestelle jedoch schon besetzt war, hat uns die Weizer Pfotenbrücke die Mama mitsamt den 6 kleinen, drei Wochen jungen Babys abgenommen. Der junge Kater wurde zu unserem Tierarzt zum Kastrieren gebracht und darf nun vorerst im Schutzengeldorf der behinderten Katzen bleiben.

 

Wir danken den beiden Vereinen sehr für die schnelle und kooperative Hilfe bei diesen Katzen und wir danken auch dem Betreiber des Imbissstandes für seine Mithilfe die Katzenfamilie in Sicherheit zu bringen!

 

Veranstaltung: Tierschutz ROCKT am 20. - 22.07.2018

 

Der Pferdegnadenhof Edelweiss und das Schutzengeldorf der behinderten Katzen veranstalten auch dieses Jahr wieder Ihr
" Tierschutz Rockt" in Wildon!

Dieses Jahr werden gleich an drei Tagen namhafte Bands und Musiker ihr Bestes für die Tiere geben.

 

Der Eintritt ist frei (Freiwillige Spende)! Es besteht auch die Möglichkeit auf dem Gelände des Pferdegnadenhofes zu campen.

 

Unser Team vom Wolfs Clan ist am Samstag Abend natürlich vor Ort um dieses Benefizkonzert zu gunsten der Tiere, zu fördern.

Wir würden uns sehr freuen euch dort auch zu treffen!!!

 

12.05.2018 - Tierheim Besuch in Szombathely.

Heute haben wir das privat geführte Tierheim in Szombathely besucht, und unsere Futter und Sachspenden gebracht, in diesen Tierheim warten 20 Hunde auf ihre Chance auf ein Neues Zuhause.

 

Dieses Tierheim wird wircklich sehr liebevoll geführt. Die Zwinger sind alle sehr sauber und die Hunde machen einen sehr guten und lebhaften Eindruck, und sind wohl ernährt.
Das Tierheim ist aber noch nicht ganz fertig, es wird immer noch fleißig an neuen Zwinger gebaut, um mehr Nothunde aufzunehmen.
In Planung steht gerade dass das Nachbargrundstück dazu gekauft wird, um einen grossen Auslauf für die Hunde zu bauen.

Da dieses Tierheim privat geführt wird und keine finanzielle Unterstützung gibt sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter auf Spenden angewiesen, dringend werden Hundehütten jeglicher grösse gebraucht.
PVC Böden für die Zwinger, da dies die Reinigung um einiges einfacher macht und für die Hunde auch bequemer ist wie der harte Beton Boden. Und natürlich Futter in jeglicher Art.

 

Wenn jemand dieses tolle Tierheim unterstützen möchte kann sich jederzeit bei uns melden, da wir hier gerne mithelfen und anpacken möchten.
Natürlich kann man das Tierheim auch nach Voranmeldung besuchen, und vielleicht verliebt sich der ein oder andere in einen Hund.

 

Eure Wölfe
Romana & Anita

11.05.2018 - Besuch der Katzen in Umag/Kroatien!

Am Freitag, dem 11 Mai war es soweit. Ich und meine Familie haben unsere liebe Katzenfreundin Biljana in Umag wieder besucht. Voller Stolz hat sie uns das neue Freigehege für ihre 70 Schützlinge im Militärgelände präsentiert. Nun ist es endlich fertig und die Katzen fühlen sich sichtlich wohl! Es ist mit so viel Liebe hergerichtet worden und ich war mehr als begeistert. Natürlich haben die 70 Fellnasen dort schon auf ihr tägliches Futter gewartet und es war mir sogar eine Ehre, bei der Versorgung dieser zu helfen!

 

Natürlich kostet es einiges jeden Tag 70 Katzen im Militärgelände zu versorgen, zumal man bedenke, dass unsere Biljana weitere 8 Futterstellen rund um und in Umag hat und auch zu Hause an die 20 Pflegekatzen versorgen muss.

Natürlich werden die Schützlinge auch tierärztlich versorgt, sowie kastriert, damit das Leid dort ein wenig gemildert wird.

 

Vielleicht lässt sich jemand von den Bildern ein wenig überzeugen und spendet eine Kleinigkeit, bzw. hat sogar Interesse an einer Futterpatenschaft für die Katzen aus Umag!

Wenn jemand Interesse hat, bitte meldet euch gerne per PN!
Jeder Euro ist den Katzen dort geholfen, ihre leeren Bäuchlein zu füllen!

Ich jedenfalls war mehr als begeistert, zu sehen, wie wohl sich die Katzen dort fühlen und hoffe bei der nächsten Kroatienfahrt Ende Mai wieder ein wenig an Futter im Gepäck zu haben.

Ich denke, die Bilder sagen mehr als 1.000 Worte!

 

Eure Tamara
TSV WolfsClan

08.05.2018 - News von unserem Buddy

Buddy ist ja als erster geretteter Schützlin, Anfang April, in unseren neuen Zwinger eingezogen.

Er wurde von einer Tierfreundin auf der Strasse mit komplett geschwollener linker Gesichtshälfte gefunden.
Vorige Woche erst konnte von der Tierklinik in Ungarn festgestellt werden, dass er eine bakterielle Knochenentzündung bei seinem linken Kiefer hat. Es heilt und die Schwellung geht zurück, aber eben sehr langsam.

Buddy durfte inzwischen bei einer ungarischen Familie "Probe wohnen" - leider ist er der Familie viel zu lebhaft und sie haben ihn heute zurück gebracht.

 

Nun sind wir dabei schnellstens einen Auslauf beim Zwinger zu bauen, damit Buddy nicht den ganzen Tag eingesperrt sein muss.
Wir hoffen das er bald wieder ganz gesund ist!

27.04.2018 - Notfall zweier Katzen

Heute erreichte uns wieder ein verzweifelter Anruf......

Eine Frau aus der Gegend von Fürstenfeld will ihre beiden Katzen weg haben, da sie krank geworden ist. Sie will die Katzen eigentlich einschläfern lassen.

Aufmerksame Nachbarn haben sich bei uns gemeldet und uns um Hilfe gebeten.

Freigänger Katzen, die auch ins Haus gehen. Kastriert, teilweise geimpft. Schwarz, ca 12 Jahre, Weiss ca 7 Jahre!

 

Einen Tag später haben wir die beiden Samptpfoten auch schon gebracht bekommen. Nun dürfen Sie sich erholen und werden tierärztlich untersucht.

17.04.2018 - Fertigung Zwingeranlage und Neuzugang Rüde BUDDY

Gestern und heute hat unsere ungarische Kollegin fleissig an unserem neuen Zwinger gearbeitet. Der Boden musste so bearbeitet werden, dass er säurebeständig, abwasch- und desinfizierbar ist.

Auch die erste Hundehütte ist bereits in der Fertigung - keine Minute zu früh - denn heute Abend um 18 Uhr bezieht bereits ein erstes Notfellchen einen der beiden Zwinger!

 

Buddy, ein junger Mischling wurde von einer Tierfreundin auf der Strasse liegend gefunden, verletzt und mit seinen Kräften am Ende. Seine linke Gesichtshälfte ist komplett geschwollen. Laut Tierarzt ist es ein Hundebiss oder er wurde von einem Menschen verprügelt. Der arme Knopf kommt heute zu unserer Kollegin und wird morgen von einem kompetenten Tierarzt mittels Röntgengerät, untersucht. Damit der kleine Buddy endlich gut behandelt und versorgt werden kann.

12.04.2018 - Fertigstellung Zwingeranlage, Sopron

 

Gestern wurde endlich unsere neu gekaufte doppelte Zwingeranlage geliefert und aufgebaut.

Wir freuen uns rießig, dass wir Dank  vielen grosszügigen Spendern, dieses Projekt so schnell umsetzen konnten.

 

Wir und auch unsere Kollegin aus Ungarn, bedanken uns vielmals und recht herzlich bei unseren Spendern:

 

Mensch für Tier - Astrid P., Dominic P., Gertraud P., Verena B., Christa St. und bei Heidi G.

 

DANK euch werden nun immer wieder einige Hundeseelchen schnell und gut gerettet und versorgt werden können!

DANKE!!!

RUN FREE lieber ZEUS, 07.04.2018

Unser 10 monate junger Schatz musste sein Leben geben, da seine Ex-Besitzerin es nicht für notwendig hielt ihn zu einem Tierarzt zu bringen als es mit seiner Atemnot (seit zwei Wochen) begonnen hat!

 

Er hatte eine hochgradige Entzündung des unteres Teils der Luftröhre sowie Ablagerungen und eine sehr grosse Ausbuchtung in der Luftröhre, entstanden durch einen grossen Fremdkörper der lange dort drinn gesteckt sein musste und alles verletzt hat. Der Fremdkörper war nicht mehr da aber der Mageneingang vergrössert, sodass Magensaft hoch geronnen ist.
Zusätzlich hatte er eine beidseitige komplette Lähmung der Kehle.
Entweder wurden die beiden Nervenbahnen durch den Fremdkörper bzw durch die Luftröhre verletzt oder durch einen Unfall oder Schlag auf die Kehle.

Zeus durfte noch einen Tag und eine Nacht erfahren was es heisst geliebt zu werden. Dann haben wir seine Pfote gehalten und er musste nicht alleine über die Regenbogenbrücke gehen.

 

Unsere Herzen sind zerbrochen! Wir haben mit dir und für dich gekämpft! Es war zu spät, niemand konnte dich mehr retten! Es tut uns so leid! Wir lieben dich und werden dich niemals vergessen!

30.03.2018 - Spontan Besuch im Tierheim Györ

Am 30.03.18 haben wir wieder einmal das Tierheim in Györ besucht.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten, zu erst verfahren Dank Navi und einer Stunde Stau sind wir im Tierheim angekommen das extra länger für uns offen gelassen hat DANKE DAFÜR 

Natürlich kamen wir nicht mit leeren Händen
Ein herzliches Dankeschön an unseren lieben Dr Kaiser der uns mit Verbandsmaterial und diversen Arztartikeln aushilft, somit die vielen Hunde auch bestens medizinisch versorgt werden können.
Leider haben wir von der Spendenübergabe kein Foto gemacht, da alles sehr schnell ging.

 

Wie so oft war es ein sehr emotionaler Besuch die viele Hunde zu sehen, viele Langzeit Sitzer wie der liebe Dariusz der schon im September bei meinem aller ersten Besuch im Tierheim in seinem Zwinger gesessen ist.
Aber es haben auch viele Hunde es geschafft und durften in ihr neues Zuhause ziehen was uns natürlich um so mehr freut.

 

Danke an das Tierheim Györ !
Die nächste Fahrt wird natürlich schon geplant!

28.03.2018 - Zwingerbau in Ungarn

Bitte liebe Tierschutzfreunde, wer kann uns helfen und möchte sich beteiligen?
Wir müssen in Ungarn bei unserer Kollegin vor Ort nun eine kleine Zwingeranlage aufstellen, da wir in diesem Gebiet dort einfach keinen Platz haben wo wir dringende Nothunde schnell unterbringen können.
Das Tierheim Györ und eine Hundepension haben uns bis jetzt immer geholfen, aber es wird an der Zeit, selbst einen sicheren Ort für die Nothunde aufzubauen!

Wir bekommen nächste Woche diese Doppelzwingeranlage, kostet 870,00 Euro! Angebot ist schon da und die Rg kann dann jedem vorgelegt werden!
Bitte wer kann uns mit ein paar Euro aushelfen und sich an dieser tollen Investition, die Hundeleben retten wird, helfen? Jeder von euch weiss, dass wir ohne euch Spender nicht viel bewirken können!
Vielen Dank, Euer SV Wolfs Clan

12.03.2018 - Hundefamilie braucht HILFE !!!

Wir wurden soeben von Tierschutzbekannten um Hilfe gebeten! Gesucht wird ein Pflegeplatz für eine Hundemama und ihre Welpen, welche soeben in Ungarn gefunden wurde!!!!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 13.03.2018
Endlich hätten wir einen geeigneten Pflegeplatz für die komplette Hundefamilie in Ungarn gefunden. Doch den Tierschützern war dies, obwohl sie am Vormittag noch jammerten warum es keinen TSV gibt der die Familie übernehmen könnte, leider nicht recht, da unser Pflegeplatz in Ungarn und nicht in Österreich wäre, bei unserer langjährigen Tierschutzkollegin, welche sich bestens um die Familie gekümmert hätte.

Nein, lieber karrt man die Hundefamilie (il-legal?!) über die Grenze nach Österreich.
Wir kommen jeder Hilfe nach, doch aufdrängen möchten wir uns nicht und hoffen das diese liebe Hundefamilie bald einen geeignetetn Platz findet und ihr Überleben somit gesichert wird.

10.03.2018 - Unsere Ungarnfahrt am 10.03.2018

Samstag Früh machten wir uns mit einigen Futter- und Sachspenden auf den Weg nach Ungarn zu unserer Kollegin aus Sopron und dann weiter in das Tierheim Györ!

 

In Sopron holten wir am Vormittag unsere Herdenschutzhündin Sissy aus der Pension, wo wir sie seit 3 Wochen sitzen hatten, da die Romafamilie uns keine Wahl mehr gelassen hatte und uns drohten Sissy in eine Tötung zu bringen.
Nun war es endlich soweit und Sissy durfte mit uns nach Österreich reisen!

 

Nachdem Sissy eingepackt war fuhren wir ins Tierheim Györ um endlich wieder mit bekannten Tierschützern zu plaudern, Spenden zu übergeben und die vielen Hunde zu besuchen.
Auch das kleine Welpenmädchen, welches unsere Tierschutzfreundin aus Graz ins Tierheim bringen durfte, haben wir besucht. Die Kleine ist quietschvergnügt zusammen mit den anderen Welpen in einem großen Zwinger.

Die Reise verlief gut, ohne Komplikationen oder aufgelesenen Streunerhunden – doch wie immer schmerzte uns das Herz bei der Heimfahrt, da wir in sehr viele traurige Hundeaugen blickten mussten.

 

Ein herzliches Dankeschön an die vielen Futter- und Sachspenden für die Tiere im Tierheim Györ - an Ruth Z., Beate, Tina K. und den Spendern Tina, Verena und Silvia (von unserer Anita)!!!

10.03.2018 - Die Rettung von SISSY aus Sopron!

Unsere asiatische Herdenschutzhündin Sissy durfte am Samstag 10.03.2018 endlich in ein neues Zuhause ziehen!

Lange genug hat sie gewartet und ihre Zeit zum Schluss wurde ziemlich eng.
Die Romafamilie wollte sie Mitte Februar sofort loswerden, haben wir doch schon seit Monaten versucht einen passenden neuen Platz für sie zu finden, doch kein angebotener Platz war der Richtige.

Somit blieb uns nur die Möglichkeit Sissy in eine ungarische Hundepension zu setzen und täglich Pensionsgebühr für sie zu zahlen. Danke an unsere ungarische Kollegin Olga, die das alles organisiert hat und Sissy auch zweimal in der Woche besuchen fuhr.

 

Und am Samstag war es endlich soweit! Sissy durfte zur Familie Lippitz vom Secure Base Verein umziehen. Dank dem Tip der Facebookering Celina fragten wir bei der Familie in Kärnten an und wir konnten alles Weitere für Sissy organisieren.
Dort bekommt sie endlich die richtige Erziehung, viel Liebe und Erfahrung und wird optimalt vorbereitet für ein neues Hundeleben bei einer passenden Familie. Wir danken der Familie Lippitz herzlichst, dass sie unserer Sissy diese große und einzigartige Chance geben!

27.02.2017 – Eine Romahündin und ihr Welpe

Eine liebe Tierfreundin aus Graz wurde vor einiger Zeit auf eine kleine Hundefamilie in Ungarn bei Romas aufmerksam.
Die Hündin die dort lebt ist natürlich nicht kastriert und bekommt somit immer wieder kleine Welpen.

Unsere Tierfreundin wollte das nicht länger mit ansehen und hat lange mit der Familie gesprochen und auf sie eingeredet. Gestern war es dann endlich soweit, unsere Grazer Freundin durfte mit der Hündin in eine ungarische Tierklinik zur Kastration fahren.
Ein kleiner ungewollter Welpe vom letzten Wurf war gestern ebenfalls noch bei der Romafamilie. Auch für das kleine Mädchen haben wir kurzfristig eine gute Lösung gefunden. Sie wurde gestern noch ins Tierheim Györ überbracht, wo sie erstmals in Sicherheit ist. Die Kleine bekommt dort alle Impfungen und was alles so nötig ist und vielleicht können wir sie dann ja schon bald nach Österreich auf einen neuen Platz holen!

 

Vielen Dank an diese wunderbare Tierfreundin in Graz, die den weiten Weg und viele Telefonate gemacht hat um der kleinen Hündin ein Leben zu bieten, wo sie nicht ständig wie eine Maschine Welpen werfen muss. .
Herzlichen Dank auch an unseren Tierschutzkollegen vom Tierheim Györ, der uns das kleine Welpenmädchen ohne zu Zögern im Heim aufgenommen hat.

 

Selbstverständlich bezahlen wir alle tierärztlichen Behandlungen die der Welpe im Tierheim bekommt, sowie auch die Kastration der Mamahündin!

Schön, dass es noch Menschen gibt die zwar anrufen und um Hilfe bitten – aber in erster Linie Tierschutz vor Ort selbst betreibt und ihre private Zeit und Mittel opfern um den unschuldigen Seelchen ein besseres Leben zu ermöglichen!

22.02.2018 - Spendenübergabe in Umag

Am 22.02.2018 konnten wir in Umag/Kroatien wieder einige Spenden für viele hungrige Katzen und Hunde übergeben!

 

Leider wollte der Fotoapparat nicht mitspielen, deshalb konnte nur ein kleiner Teil fotografiert werden.

Wir bedanken uns bei allen fleissigen Spendern recht herzlich für ihre Unterstützung!

 

Bei der Heimreise durfte auch die schöne Tigerkatze Tigra mit und ihr ihr neues Zuhause reisen.

12.02.2018 - nächster Fang am Müllplatz

Endlich konnte nun auch die "Katzenmama" gefangen und zum Tierarzt gebracht werden!

 

Sie wird nun versorgt und kastriert, entfloht, entwurmt und die Ohren werden behandelt!

Weiteres Daumendrücken erwünscht, da sich anscheinend noch weitere Katzen dort befinden!

Wir hoffen noch dringend auf ein paar Spenden für dieses Projekt.


Vielleicht will uns bzw. diese Katzen dort jemand unterstützen!

07.02.2018 - erste Katzen vom Müllplatz in Kirchberg

Es hat sich bestätigt und handelt sich doch um ca. 5 Katzen. In den nächsten Tagen werden wir versuchen die restlichen Katzen zu fangen.

Diese beiden Hübschen werden heute dem Tierarzt vorgestellt und je nachdem, wie Menschenfreundlich diese beiden sind, wird für sie dann ein Zuhause gesucht, oder eben wieder frei gelassen.
Sie werden geimpft, entfloht, entwurmt und kastriert werden!

 

Für finanzielle Unterstützung sind wir immer sehr dankbar!!!

06.02.2018 - Hilfe für die Katze am Müllplatz!

Wir wurden von einer sehr lieben Tierschützerin aus Kirchberg an der Raab kontaktiert, dass sie sich schon seit geraumer Zeit um eine Streunerkatze, welche dort auf dem Müllplatz lebt kümmert, bzw. diese füttert. Sie hat uns gebeten, die Katze kastrieren zu lassen!
Natürlich werden wir ihr diesbezüglich gerne helfen.

 

Angeblich sind nun auch 4 kleine Katzen aufgetaucht, um welche wir uns auch annehmen werden und dem Tierarzt vorstellen werden. Natürlich werden wir versuchen, die Katzen in ein neues zu Hause zu bringen.

Bitte alle Daumen halten, dass alle gut eingefangen werden können.

Für jegliche finanzielle Unterstützung sind wir wieder mal sehr dankbar

Wir halten euch am Laufenden!

27.01.2018 - Kurzbesuch in Fertőrákos, HU - SISSI