News und Aktuelles vom TSV Wolfs Clan

29.12.2020 - Fressnapf Weihnachtsaktion

DANKE ! DANKE ! DANKE ! An die überaus fleißigen und tollen Spender beim Fressnapf Gleisdorf für unsere Tierheim-Tierchen! Der Weihnachtsbaum wurde komplett leer gekauft, jeder hat mehr als ein Geschenk bekommen! Wir sind überwältigt und freuen uns sehr, dass auch auf die Katzen und Hunde im Tierheim zur Weihnachtszeit nicht vergessen wird!

*** FROHE WEIHNACHTEN ***

 

 

Frohe Weihnachten,

besinnliche Tage

und viel Glück und Gesundheit

im neuen Jahr 

wünschen wir all unseren Tierfreunden, Spendern, Adoptanten und Helfern!

19.12.2020 - BENJI Rojal + PUPPI Schilcher

 Manche von euch erinnern sich bestimmt noch an Benji, der im Sommer 2019 als Welpe mit gebrochenen Vorderbeinen zu uns gekommen ist. 

Benji hat nach seiner Genesung den besten Platz bekommen, auf einem Weingut in Ligist bei der Familie Kremser.

Heuer wurde ein Herzensprojekt gestartet, indem spezielle Weine zu Ehren von Benji und der ehemaligen Hündin Lana abgefüllt wurden. 

 

Pro verkaufter Flasche gehen 2 Euro Erlös an unseren Tierschutzverein! Und mit diesem Geld werden wir vielen weiteren armen hilflosen Tieren helfen können!

Bitte unterstützt dieses von Herzen entstandene Projekt und unsere Tierschutzarbeit und freut euch auf wunderbaren Weingenuss!

 

Ein herzliches Dankeschön an die liebe Isabell Kremser und Ihrer Familie für dieses tolle Projekt, das Vertrauen in unseren Verein und natürlich für das super Leben, das Benji nun führen darf!

19.12.2020 - Spendenfahrt ins Tierheim Szombathely

Gestern haben wir recht spontan unseren Bus vollgepackt, da in den letzten Monaten viele Spenden bei uns angekommen sind und wir einfach keinen Platz mehr haben, und sind nach Ungarn gefahren. Ungarn hat kontrolliert, Österreich nicht, aber wir konnten ohne Probleme über die Grenzen fahren.

DANKE an alle Spender, denn ohne euch könnten wir nicht helfen!

 

08.12.2020 - Nacho

Unser kleiner Fund-Rüde Nacho hat den Husten endlich überstanden, er ist jetzt komplett gesund, dank der guten Pflege meiner lieben Freundin und Kollegin!

Da vor Weihnachten kein Termin mehr frei war für seine Hodenoperation, wird diese nun im Jänner gemacht. Inzwischen darf Nacho noch sein Leben als pupertierender Rüde genießen. 

04.12.2020 - Fressnapf lässt Weihnachtswünsche wahr werden!

Für Pflegetierchen die bei unserem Verein Unterschlupf gefunden haben und für die Tiere im Tierheim, dass wir schon seit Jahren unterstützen!

Die lieben Mitarbeiter vom Fressnapf Gleisdorf haben heuer unseren TSV Wolfs Clan auserwählt um Geschenke für die heimatlosen Tiere zu sammeln. Diese Benefiz Idee ist einfach super und wir freuen uns wirklich riesig darüber, dass Menschen mit dieser Aktion den nicht gewollten Tieren das Leben ein bisschen schöner machen und helfen können!

 

Ein großes und herzliches Dankeschön an Fressnapf, den Mitarbeitern der Filiale Gleisdorf und natürlich den vielen Menschen, die hoffentlich fleißig für unsere Tierchen einkaufen werden!

Und nun los, auf auf zum Fressnapf nach Gleisdorf!

28.11.2020 - Lilly hat ein Zuhause gefunden!

Es hat sich leider kein Besitzer für die hübsche Fundkatze von Obgrün gemeldet und gechipt war sie leider auch nicht. Deshalb wurde Lilly nun von Helga, die Lilly einen Pflegeplatz geboten hat, adoptiert. Und nicht nur das, Helga hat auch die beiden Schutzimpfungen, den Mikrochip, die Kastration sowie Futter und Streu selbst bezahlt!

Sie hat es sich nicht nehmen lassen, uns lediglich eine Tierarztrechnung um 88,00 Euro geschickt, damit wir damit Katzenfutter für die Tierheimkatzen einkaufen können!

Helga du bist unglaublich! Vielen herzlichen Dank!

18.11.2020 - DANKE

Die tollen Spender vom Tierheim Szombathely und wir haben es geschafft die 1.600,00 Euro für die beheizten Hütten zu sammeln und die Hütten wurden auch schon bestellt. 

660,00 Euro konnten wir an das Tierheim überweisen!

Vielen Dank für die Unterstützung an Helmut + Karin und an Olga. 

 

150,00 Euro wurden bereits von euch für die OP Kosten für unseren Findlingsbub Nacho gespendet! Sein Husten ist schon fast geheilt, somit werden wir demnächst einen OP Termin für seine Kastration festlegen. 

Vielen Dank an Hannelore, Gabriele und Isabell!

03.11.2020 - Wärme schenken!

HILFE für die Tiere in Ungarn vor dem Winter!!!

Kalte Temperaturen stehen an und den Hunden und Katzen im Tierheim Szombathely ist jedes Jahr irrsinnig kalt in den Zwingern im Winter!

Bitte helft den nicht gewollten und ausgesetzten Tieren, die kein warmes Zuhause in der kalten Jahreszeit haben, ein bisschen Wärme zu spenden! Sie leiden immer im Tierheim, doch durch die Kälte noch viel mehr!

 

Das Tierheim möchte gerne 4 weitere beheizte Hütten kaufen. Eine Hütte für die Hundewelpen und drei für die Katzen in den Gehegen. Zwei Hütten wurden voriges Jahr schon gekauft und haben sich super bewährt und wurden dankbar von den Tieren aufgenommen. Diese 4 Hütten kosten gesamt 1.600,00 Euro, wobei unser Verein gerne 600,00 Euro spenden wird. 

 

Wir hoffen mit eurer Unterstützung und den Helfern und Spendern der Tierstation den Restbetrag auch noch zusammen zu bekommen. Auch wenn man kein weiteres Tier aufnehmen kann, ist Hilfe doch garantiert und die Welpen und Katzen müssten heuer endlich nicht mehr frieren!

Für jeden Euro sind wir und die Tiere unendlich dankbar!

02.11.2020 - Nacho der kleine Fundhund

Am Freitag konnten wir den kleinen Fundrüden bei der Familie, der er zugelaufen war, abholen. Ja, es ist ein kleiner Rüde, ca. im Alter von 8 Monaten. Nacho hat leider starken Husten und beide Hoden sind in den Bauchraum gewachsen.

Er ist ein wunderbarer, sehr lieber und braver kleiner Knopf, vermutlich ein Dackelmix. Sobald er gesund ist wird er geimpft und von unserem Tierarzt kastriert und dann sucht Nacho natürlich ein liebevolles, neues Zuhause!

Da die Kastration, aufgrund seiner Hoden, wohl eine größere OP wird, bitten wir wieder einmal um eure finanzielle Unterstützung! Diesmal für den kleinen Hundemann Nacho!

27.10.2020 - Fundhündin in Dobl-Zwaring

Diese, laut Tierarzt ca. 6 Monate, junge und schüchterne Hündin ist am Wochenende einer Familie in Dobl-Zwaring zugelaufen. Kein Chip und niemand kennt den Hund dort! 

WER VERMISST DIESEN HUND???????

22.10.2020 - Zuhause gesucht - Update Zuhause gefunden!!!

Bald dürfen unsere abgenommenen Lindegger Kätzchen Ihre Koffer packen und zu neuen Familien ziehen!

GRISU und GINGER möchten gerne zusammen bleiben sowie GISMO und NALA.

LOTTE und GARFIELD sind bereits zusammen vermittelt und NENA darf noch zu diesen zweien dazu siedeln!

Der kleinste Kämpfer GUILIO darf natürlich bei seiner lieben Pflegemama, die ihn so gut aufgepeppelt hat, fix bleiben!

17.10.2020 - Wer vermisst sein Kätzchen?

Diese schöne und sehr zutrauliche Katze hat sich vor ca. 3 Wochen in einer Garage bei einer Familie in 8264 Obgrün eingenistet. 

Die Katze ist nun mal gesichert und auf Pflege bei einer lieben Bekannten von uns. 

Wenn sie wer kennt oder sie jemand vermissen sollte, bitte um Kontaktaufnahme mit uns!

15.10.2020 - Notpflegestelle für Kätzchen

Immer wieder bekommen wir Anrufe, dass Katzen oder Katzenbabys gefunden wurden und einen Notplatz benötigen. Da wir aufgrund der Lindegger-Katzen noch immer blockiert sind und da keine anderen Katzen dazu mischen, bitten wir um Hilfe!

Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Platz (bitte in unserer Gegend rund um Fürstenfeld/Großwilfersdorf/Ilz) der uns hin und wieder ein oder einen Wurf Kätzchen aufnehmen würde!?

Futter, Streu, Tierarzt, Vermittlung wird natürlich alles von uns übernommen - wichtig wäre nur ein kurzzeitiges Plätzchen, sodass wir die Katzen vermitteln können!

Sollte jemand Platz und Lust haben - bitte meldet euch bei uns!

 

21.09.2020 - unsere Lindegger Katzenfamily

Kaum das wir dachten die Katzen haben es geschafft, sind gesund und können geimpft werden, kam der Schnupfen auch schon wieder. 

Wir haben nun eine spezielle Probe ins Labor geschickt (vom roten Garfield, bei dem der Schnupfen sehr hartnäckig ist), um den genauen Virus auszutesten, damit wir noch gezielter behandeln können. Es ist aber auch möglich, dass der Schnupfen bei einigen chronisch bleibt. 

 

Nena und Lotte hatten nun leider auch eine Augenentzündung, Ginger hat Bronchitis, der kleinste Guilio hat wieder anfänglichen Schnufpen, bei Grisu hat sich die Bindehaut bei einem Augerl schön zurück gebildet, beim zweiten Auge noch nicht. Nach genauer Untersuchung hat man eine Trübung der Hornhaut festgestellt, welche auch von dem zu langen unbehandelten Schnupfen sein kann. Wir hoffen es wird mit der weiterer Behandlung gut und dann werden wir erst sehen ob er überhaupt etwas sieht auf diesem Augerl. Bei unserem roten Garfield ist es nach wie vor ein Kampf mit seinen entzündeten Augen.

Aber die, die mich kennen wissen, dass ich nicht aufgebe und wenn es sein muss auch alle Tierärzte narrisch mache. 

Der Hautpilz von Guilio und Grisu ist endlich weg. Nala geht es auch schon recht gut. Die liebe Lotte ist ausserdem nicht trächtig, sie hat einfach nicht mehr zugenommen, da haben wir sie röntgen lassen und.....Überraschung! Wir sind sehr froh darüber, denn es gibt genug Katzen auf dieser Welt und wer weiss ob sie gesund gewesen wären.

 

Ich hatte schon einige kranke Tierschutzkatzen zu Hause in Betreuung, aber noch nie welche, bei denen es so ein harter Kampf war sie gesund zu machen. Auch wenn es langwierig und mühsam ist, es zahlt sich immer aus, sie geben es mit so viel Liebe und Zuneigung zurück! Mir graut jetzt schon davor, sie vermitteln zu müssen. Sie sind etwas ganz Besonderes!

Das Verfahren in dieser Sache läuft noch immer, somit kann/darf ich euch diesbezüglich leider nichts Neues berichten. 

05.09.2020 - Krone Tierecke

Wir freuen uns noch immer sehr über diese Futterspende und bedanken uns für den tollen Zeitungsbericht der Kronen Zeitung, der nochmals an die Missstände in Bad Blumau erinnert!

27.08.2020 - Strassenkatzen aus unserem Dorf

 Ein netter Tierfreund aus unserem eigenen Dorf kümmert sich täglich, an zwei verschiedenen Stellen, um hungrige Straßenkatzen (alle schon seit langem kastriert). Seit einiger Zeit hat sich auch eine weitere Katze dazugesellt welche nun eingefangen und zu unserem Tierarzt zum kastrieren gebracht wurde. Soeben hat sich herausgestellt, dass dieses Kätzchen ein bereits kastrierter Kater ist Somit hat der Katzenmann nur ein Mittel gegen seine Milben und eine Entwurmung bekommen und darf heute bereits wieder zurück in seine Freiheit! Dem Tierfreund haben wir gestern auch eine Schachtel mit Futter gespendet! Zum Glück gibt es solche Menschen noch, die sich gut um unsere Straßenkatzen sorgen!

26.08.2020 - Behördliche Katzenabnahme in Lindegg

Da ich immer wieder gefragt werde, wie es nun um unseren Katzenfall steht, möchte ich euch mitteilen, dass wir mitten im Verfahren stecken und somit zur Zeit keine Stellungnahme abgeben können. Bitte habt dafür Verständnis! Zur gegebenen Zeit werden wir euch über alles informieren! Danke an euch alle da draußen für jegliche Unterstützung!

24.08.2020 - Lindegger-Kätzchen

Leider hat sich der Zustand von  unserem Sorgenprinz Guilio etwas verschlechtert. Innerhalb von ein paar Tagen hat er einen starken Hautpilz entwickelt. Sein rechtes, abgestorbenes Auge ist war sehr gerötet, muss aber noch nicht rausoperiert werden, er sollte doch noch ein bisschen zunehmen, damit sein kleiner Körper die Narkose übersteht!

Auch unser kleiner Grisu zeigt anfänglichen Hautpilz. Natürlich werden Guilio und Grisu bereits dagegen behandelt. 

Beim kleinen Garfield hat sich, bis vor ein paar Tagen, sein Schnupfen einfach nicht bessern wollen und beide Augen standen leicht wieder unter Eiter. Seine Medikation wurde nun geändert und endlich wird es viel besser. 

Nala, Ginger und Nena wurden nun bereits kastriert, gechipt und das Blut getestet. Nala und Ginger sind beim 3-fach Test negativ, Nena ist allerdings Corona positiv. 

Die liebe Nala musste ich gestern auch noch in die Klinik fahren, da ihr Körper das Nahtmaterial nicht verträgt und sich die Wunde geöffnet hat. Die arme Maus muss heute leider nochmal operiert werden. 

Gismo allerdings entwickelt sich super! Doch seht auf den Bildern einfach selbst. Und Katzenmama Lotte ist noch immer komplett, dabei warten wir schon so gespannt auf ihre kleinen Babys!

23.08.2020 - Danke an Dogs Love und an die Krone Tierecke

Das gespendete Futter ist gestern verteilt und ein großer Teil von mir heute nach Ungarn gebracht worden! 

Der Rest des Futters geht natürlich bei der nächsten Ungarnfahrt mit!

22.08.2020 - Schildkröte!!!

Soeben haben wir eine Schildkröte mitten im Nirgendwo während des Abendspazierganges mit unseren Hunden gefunden!

Fundort 8264 Riegersdorf/Hainersdorf!

Wer vermisst dieses liebe kleine Reptil? Ist sie weggelaufen? Wurde sie ausgesetzt?

Vielleicht sucht sie ja schon jemand, dann bitte bei uns melden!

Morgen darf sie auf eine Pflegestelle ziehen, wo es bereits andere Schildis gibt. Sie darf dort auch fix bleiben, wenn sich niemand meldet!

PS: Nein, wir haben sie nicht selber dahin gesetzt und sie auch nicht gefragt, welcher Partei sie angehört   :-)

20.08.2020 - DANKE für die großartige Futterspende

Wir möchten uns herzlichst bei der Krone Tierecke und Fr. Miklauz von Dogs Love für 5 Paletten gespendetes Hunde Trockenfutter bedanken!!!

 

Diese hochwertige Hundenahrung teilen wir natürlich gerne auf, sodass sich Hunde von verschiedensten Stellen darüber freuen können: 

die Tierstation in Szombathely, an Biljanas kroatische Auffangstation, an den Kärntner Verein Secure Base Herdenschutzhunde und den TSV Atin aus Oberösterreich (von dort geht das Futter dann z.T. auch weiter nach Rumänien und Griechenland.

!!! D A N K E !!!

17.08.2020 - Ohne Worte!

Na so was!

16.08.2020 - Kätzchen-Patchwork-Family

Heute vor zwei Wochen ist ja die große Katzenfamilie bei uns eingezogen. Mittlerweile haben sie sich zum Teil wirklich schon gut erholt, der Schnupfen ist fast weg.

Sie genießen unsere Pflege und das gute Futter sooo sehr. 

Sie spielen, laufen, klettern und sind einfach sichtlich glücklich!

 

Klein Guilios abgestorbenes Auge rötet sich nun immer mehr, das werden wir die nächsten Tage vom Tierarzt kontrollieren lassen müssen. Er dürfte auf dem zweiten Auge auch nicht viel sehen, frisst aber schon sehr brav selbst und hat in der kleinen Chihuahuahündin Sophia einen tollen Spielkameraden gefunden. 

Gismo, Garfield und Grisu werden immer fitter und kräftiger. Garfields Augen geht es auch schon etwas besser und das Schönste ist, man sieht nun seine wunderschönen grünen Augen. 

Ginger und Nena werden diese Woche bereits kastriert, gechipt und Blut für den 3-fach Test genommen. 

Nena ist rollig und wie von Sinnen, sie kann gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen. 

Ein großes Danke an meine Mama, die unsere trächtige Lotte zu sich genommen hat, da unsere Tierärztin den Platz leider kurzfristig absagen musste. Lotte ist nun auf einem Platz wo fast immer jemand da ist, man sich auskennt und sie dort in Ruhe und Geborgenheit ihre Babys bekommen darf. 

 

Der Fall wird mittlerweile von der Staatsanwaltschaft bearbeitet, es fehlen aber noch tierärztliche Befunde und Gutachten. 

Ich möchte nochmal schreiben, wie dankbar ich für die vielen Spenden und Unterstützungen von soooo vielen Menschen bin! DANKE!!!!

10.08.2020 - unser Prinz Guilio

 Heute war ich wieder Tierklinik mit den Kätzchen und das rechte Auge von unserem kleinsten Prinz Guillio ist leider abgestorben.

 

Nun ist Vorsicht geboten, ob sein Körper das Auge abstösst und wir es sofort entfernen lassen müssen oder ob er damit leben kann.

 

Wir sind sehr traurig darüber und doch glücklich, dass er es überhaupt überlebt hat! Das ist wohl leider der/sein Preis dafür. Es ist noch immer unfassbar und ich bekomme das Bild einfach nicht aus meinem Kopf, wie er dort vorm Haus, voll mit Fliegen und Eier, unbeweglich gelegen ist. Er hatte sich aufgegeben! Vermutlich hatte er auch Geschwisterchen, die bestimmt schon über die Regenbogenbrücke gewandert sind.

 

Bei der nun sooo guten Pflege und liebevollen Fürsorge die er bei Sandra und Chiara bekommt, wird er trotzdem bestimmt ein wunderbares, schönes Katerchen werden.

10.08.2020 - Die abgenommen  Kätzchen.......

 ..... Sind mittlerweile am Weg der Besserung und seit gestern beginnen sie endlich auch zu spielen. Diese vergangene Woche haben sie sehr viel geschlafen und sich erholt. Wir gehen nun davon aus, dass es alle schaffen werden (man weiß ja leider nie). Sie sind eine super tolle Patchwork Family, wo gross mit klein, klein und klein und gross und gross miteinander kuscheln und sich lieb haben.

Guillio, der kleinste Mann, wird von Tag zu Tag lebendiger. Er ist immer hungrig, putzt sich schon selbst und beginnt liebevoll mit seinen Pflegerinnen zu spielen! Ein großes DANKE an meine Freundinnen Chiara und Sandra, die den Kleinen fast rund um die Uhr bestens betreuen, durch sie hat er die beste Chance es zu schaffen <3 Die Fliegeneier und Larven sind von seinem kleinen Körper endlich alle entfernt und dürften sich nicht ins Innere seines Körpers gefressen haben! Er hat bereits von 400g zu Beginn auf über 500g zugenommen! Seine Äuglein öffnet er bereits, doch das rechte Auge, das komplett mit Eiter gefüllt und geschwollen war, wird er vermutlich verlieren. Er ist zwar nach jetzigem Standpunkt blind, doch wenn sein Körper das Auge nicht abstößt, muss es nicht entfernt werden. Wir sehen in der nächsten Zeit wie es und er sich entwickelt!

Garfield, der rote kleine Kater, hat leider noch einen so hartnäckigen Schnupfen, doch das Eiter in seinen Äuglein ist nun schon mal komplett weg! Er war nur Haut und Knochen und frisst, zu meiner großen Freude, mittlerweile fast ständig!

Gismo, der schwarz weiße Bub, der unser Zeitungsheld ist, ist eigentlich schon recht fit. Seine Äuglein sind noch sehr gerötet, aber er ist der kräftigste von den Kleinen.

Grisu, unser brauner kleiner Spatz, kämpft noch mit seinem Nickhautvorfall doch er beginnt immer mehr zu sehen! Sein Fell glänzt bereits und er genießt meine Pflege sichtlich!

Ginger, die halbwüchsige Schildpat, ist noch immer recht mager, frisst aber ebenfalls brav. Bei ihr ist der Schnupfen fast ausgeheilt.

Nala, Tigerkatze hell, kämpft wie Garfield noch mit dem verflixten Schnupfen. Sie ist sehr anschmiegsam doch nach der Medikamenteneingabe hasst sie mich mal für kurze Zeit.

Nina, Tigerkatze dunkel, ist bereits richtig fit und frech. Ihre Milchleistenentzündung ist verschwunden und sie genießt das gute Futter und meine Zuwendung sehr.

Lotte, unsere dreifarbige Glückskatze, hat einfach immer Hunger. Klar, mit ihren ungeborenen Babys im Bauch. Bei ihr braut sich langsam aber doch nun auch ein Schnupfen zusammen, der bei der Geburt der Babys vermutlich ausbrechen wird. Zum Glück wird sie da dann aber schon von unserer Tierärztin zu Hause betreut.

Die Flöhe sind weg, die Milben werden weniger und das Wurmbauchi bei allen wird ebenfalls bereits kleiner! Die Tierärztin und wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung der Katzenfamily und ich danke euch fürs lange Warten auf diesen Bericht, wie es den Samptpfötchen geht! Oberste Priorität hatte diese Woche das gesund pflegen der Katzen, Zimmer reinigen, jeden zweiten Tag Tierarzt fahren, Futter und Streu kaufen....... Die neunte Katze, welche ich laut BH noch in Lindegg abnehmen soll, wurde bisher leider nicht mehr gesehen.Ich bleibe aber auf jeden Fall dran.

10.08.2020 - DANKE

DANKE an die Krone Tierecke, Maggi Entenfellner, euch Spendern und alle die sich so für den Tierschutz und der Gerechtigkeit einsetzen!!

 

Die Krone Tierecke übernimmt fix alle tierärztlichen Kosten von Anfang bis Ende (inkl. Kastrationen) der Kätzchen! Ich bin sehr erleichtert und froh darüber, sodass ich mir nicht auch noch Sorgen machen muss, wie ich schlussendlich die Tierarzt Endrechnung bezahlen soll. Doch natürlich fordern wir über die Gerichtsverhandlung dann alle Kosten zurück, welche ich dann gerne an die Krone Tierecke zurück spenden möchte! 

 Sehr viele von euch haben ebenfalls gespendet und ich bin wahnsinnig froh und dankbar dafür! Hochwertige Nahrung, Aufbau und Vitaminprodukte sind jetzt das Wichtigste für die armen Seelchen - gute Qualität ist leider nun mal teuer - doch es macht sich bezahlbar! Sie lieben dieses Futter und haben schon so weiches und glänzendes Fell!!
Danke auch an die liebe Familie K. aus unserem Dorf, die am Wochenende eine Geld Unterstützung gebracht haben und Danke an Günter und Heidi (Katzenadoptanten), die richtig viel und hochwertiges Futter gebracht haben.

06.08.2020 - Die Stimme für die Tiere!

Endlich wird das Thema Katzenleid bei uns richtig wahr genommen und aufgezeigt!

Radio und viele Zeitungen haben sich eingeschaltet zum aktuellen Fall in Bad Blumau. Ich bin unglaublich stolz und sehr berührt, dass es so viele Menschen gibt, die mit mir hinter dieser Sache stehen, die Tierschutz, Tierleid und Tierschutzgesetze ernst nehmen und Konsequenzen, Aufklärung und eine bessere Aufklärung im jetzigen Thema "Katzenleid" fordern!

DANKE im Namen der geschundenen, nicht als Lebewesen gesehenen, Tierseelchen. So viele Menschen unter euch haben meinem Verein Spendengeld für die Versorgung der kranken Katzen geschickt. Sich gemeldet und Hilfe angeboten. Ich bin unendlich dankbar dafür!
Nun hat sich die Krone Tierecke, M. Entenfellner, auch bei mir gemeldet und mir mitgeteilt, dass die Tierecke die kompletten Tierarztkosten vorzahlen wird! Wahnsinn so super toll!!! Herzlichen Dank an die Krone Tierecke und Frau Entenfellner!

Denn ich bin ja jeden zweiten Tag mit allen 8 Kätzchen in der Tierklinik und es wird einfach am Ende der kompletten Behandlung mit Komplettrechnung bezahlt. Deshalb bitte ich euch, eure Spendengelder für die Tierarztkosten in diesem Fall einzustellen. Doch benötige ich natürlich jeden Euro um den leidtragenden Katzen alles zu besorgen was sie ausser Tierarzt brauchen. Gutes, hochwertiges Futter und einiges an Zusatzmittelchen, damit sie aufgepeppt und kräftig werden können! Und auch nach diesem Fall werden weiterhin Tiere bei uns anklopfen, da sie Hilfe brauchen!

Dieser Fall wird bei der Polizei nun aufgearbeitet und geklärt (Zeugen Aussagen, Tierarzt Befunde, Abschlussrechnung.... fehlt ja alles noch, braucht ja Zeit). Dann wird alles an den Staatsanwalt geschickt und von meiner und meiner TS Organisation aus, geklagt und natürlich die kompletten Tierarztkosten (rückgefordert, die die Tierecke dann schon vorbezahlt hat) und Entschädigung sowie eine gerechtfertigte Strafe für die BGM und ihre Mutter gefordert!
Hoffentlich findet hiermit das Katzenleid endlich Gehör und Sensibilität bei unseren Mitbürgern! Gerechtigkeit muss gefordert und Konsequenz für diese Tat muss getragen werden!
Eine Lawine in Punkto Tierschutz, Tierleid und Tierrechte wurde nun ins Rollen gebracht! Und ich hoffe inständig, für die vermutlich längst verstorbenen vielen Katzen und Babys auf dem jetzigen "Tatort", meinen aktuellen, geretteten Schützlingen und den vielen anderen künftigen Katzenseelchen in diesem und jedem anderen Dorf - - - - verursachtes Tierleid darf nicht schön geredet, mit Ausreden bestückt und unter den Tisch gekehrt werden! Konsequenz, Strafe und ein neuer aufklärender Ansatz in den Gemeinden, in Bezug auf Tieren und deren Gesetze, müssen gegeben sein bzw werden! Die Tiere haben nur unsere Stimme, stehen wir bitte gemeinsam weiter für sie ein.

Danke an alle, die das bereits tun und sich für diese Stimme einsetzen!!

04.08.2020 - Update zu den abgenommen Katzen

Das Haus wo wir die Katzen gefunden haben, dort lebt die neu gewählte Bürgermeisterin von Bad Blumau mit ihrer Mutter! Sie war das, die so gleichgültig geredet hat, sie haben kein Geld für die Katzen, sie wollten eh nächste Woche eine Augensalbe holen fahren! Die Polizei und wir haben das zuerst ja gar nicht gewusst und sie auch nicht erkannt! Also das hat Konsequenzen!

Die Katzen sind: unterernährt, schnupfen und rotzen was das Zeug hält, die Augen geschwollen, eitrig, teils noch geschlossen, verwurmt, voll mit Parasiten und Flöhen, das Kleinste noch in Lebensgefahr, Bluttest wird erst gemacht. Und Besitzer der Katzen waren die Mutter und ihre Tochter! Ich kann es nicht fassen. Sie sollen sich ewig schämen für diese Quälerei!

Der ganz kleine junge Katzenbub lebt noch und wird bei meiner Kollegin bestens betreut. Er ist leider noch nicht übern Berg, muss mit dem Fläschchen gefüttert werden. Seine Äuglein bringt er noch nicht auf. Und noch sind keine Fliegenlarven aus dem inneren seines Körpers gekommen. Wenn das passiert, müssen wir den Kleinen natürlich sofort gehen lassen, da sie ihn von innen auffressen würden. Doch wir hoffen! Ist ein kleiner Kämpfer!
Die drei sehr unterernährten Babys sind am Weg der Besserung. Sie lieben es wenn ich ihre Augen mit Augentrosttee auswische, danach beginnen sie bereits ein bisschen die Augen zu öffnen. Und sie fressen voll brav, haben Dauerhunger. Das halbwüchsige Kätzchen, dass auf der Strasse gewartet unt vielleicht ja auf Hilfe gehofft hatte, ist noch nicht so gut beinand, es ist sehr mager und braucht viel Liebe. Die drei erwachsenen Katzendamen sind auch extram dünn, fressen aber auch brav. Ein Mädchen ist tragend und wird demnächst von einer sehr lieben Tierärztin übernommen, wo sie dann in Ruhe ihre Kinder bekommen darf. Dieser Fall wird von uns bei der Staatsanwaltschaft geklagt!

Und ich muss mich mich bei ALLEN herzlichst bedanken! Im ersten Moment fühlte ich mich kurz mal überfordert mit der ganzen Sache! Doch so viele Menschen helfen mir jetzt, dass ist einfach unbeschreiblich! Die Polizei, die Tierärzte (Dr. Remes in Grafendorf, Tierklinik Königsdorf, Mag. Wanek), die Zeitung, meine TS Kollegen, die Krone Tierecke, mein Vorgesetzter in meinem Job, mein Mann Christian und natürlich IHR, meine Spender und Helfer und Retter in der Not! DANKE!!! 

02. 08.2020 - Katzenabname mit Polizei!

Heute Abend entdeckten mein Mann und ich beim Radfahren im Nachbarsdorf eine mit Haarlingen und kranke jüngere Katze neben der Straße bei einem Privathaus. Als wir uns dort umsahen, stieg uns das Grauen auf. Einige kleine Babykatzen, die Augen komplett zu, unterernährt, das Kleinste war voll mit Fliegen und Fliegeneier, hat sich kaum noch bewegen, die Augen dick zugeklebt, ein Auge ganz dick, voll mit Eiter! Einige erwachsene Katzen, ebenfalls unterernährt, aber alle recht zahm! Besitzer war nicht zu Hause!

Wir, heimgeradelt, Polizei gerufen, mit Bus und Katzenboxen wieder hingefahren! Gefahr im Verzug, Polizei war gleich da, Besitzer kamen dann auch nach Hause und meinte, ja sie wollten eh nächste Woche eine Augensalbe beim Tierarzt holen. Polizei hat das ganze Haus durchgesehen, zum Glück keine toten Tiere, bei der BH angerufen, ja ich darf / soll alle Katzen abnehmen! Bis auf eine, die haben wir nicht erwischt, versuchen sie morgen zu fangen, haben wir alle eingepackt. Polizei war suuuuuuuuper, hat uns noch geholfen beim rumtelefonieren, welcher Tierarzt Dienst hat, denn zur Zeit gibt es anscheinend fast keinen Nottierarzt, auch Kliniken nicht. Tierarzt gefunden, Polizei hat angerufen, das ich dann mit den Katzen komme, welche dann erstversorgt wurden. Bis jetzt von mit zu Hause weiterversorgt wurden und morgen geht es dann gleich zur Klinik und zur Polizei. Ich muss eine Aussage machen. Es liegt nunkeine Tiervernachlässigung vor, sondern eine Anzeige wegen Tierquälerei. Fotodokumentation für die Polizei und den Staatsanwalt wird noch von mir gemacht.

Ich muss ein großes DANKESCHÖN an die außerordentlich tolle Hilfe der Polizei von Fürstenfeld und auch der Tierärztin im Lafnitztal sagen! Heute war die Polizei wirklich unser Freund und Helfer! Bitte hofft mit mir, dass das kleinste Baby überlebt! Bei den anderen Kleinen, denke und hoffe ich auch, dass sie durchkommen und hoffentlich ihre Augen behalten können. Es hat mir heute das Herz gebrochen, diese armen hilflosen Seelchen zu sehen! Schlaf wird es heute keinen für mich geben.
Bitte bitte helft mir bzw. meinem Verein das ganze Disaster finanziell zu stemmen! Diese Tierarztkosten werden explodieren! DANKE!!!!!! 

25.07.2020 - DANKE für die Futterspenden

Im Namen der ungarischen Heimhunde und Katzen bedanke ich mich vielmals für die tollen Futter- und Sachspenden bei: 

Helmut und Karin K., Silvia K., Beate und Michi, Fressnapf Gleisdorf und seinen Spendern!

Aufgrund meines letzten Spendenaufrufes wurden von euch 490,00 Euro für Futterkauf überwiesen!

Ein herzliches Danke an:

Gerhard K., Dominic P., Dagmar K., Leonie M., Heimo D., Gabriele P., S.M., Lisa K., Elisa T., Claudia W.

Wie versprochen habe ich jedem persönlich auch ein Foto, mit dem von mir gekauften Futter, und die Gesamtrechnung geschickt. 

Somit starten wir am Sonntag, mit einem völlig voll gefüllten Bus, unsere Fahrt zu den Tieren nach Szombathely!

Vielen Dank nochmals an alle!

18.07.2020 - Anzeige folgt

Wir wurden heute von einem Hof in der Nähe von Mellach verjagt mit der Aussage "wir kennen den Amtstierarzt und der weiss Bescheid was wir hier tun, uns kann nix passieren"! Obwohl wir zuerst um Hilfe von den Bewohner des Hofes gebeten wurden, da die Katzen Vermehrung Überhand nimmt!

 

Denn scheue Streuner-Hofkatzen vermehren zu lassen, Babys zu produzieren, die die Katzenseuche haben, die Überlebenden unter der Hand dann privat zu vermitteln oder damit weiter zu produzieren, ohne eine Zucht angemeldet zu haben - ist strafbar und verboten und nennt man illegale Vermehrer!

Anzeige und Meldung von unserer Seite aus erfolgt in den nächsten Tagen an die Behörden, in der Hoffnung, dass dem Treiben dort ein Ende gesetzt wird!

 

11.07.2020 - Wir haben Hunger!!!

Leider wird, wie so oft in der Tierstation in Szombathely, das Futter knapp!

Wir fahren demnächst wieder ins Heim und möchten natürlich nicht mit leeren Händen vor den Hunden und Katzen stehen!

Deshalb bitten wir euch dringend um Futterspenden (oder Geldspenden - ich kaufe damit das passende Futter und sende jedem Spender ein Foto mit Rechnung zu). 

Dringendst wird gutes Hundetrockenfutter Aduld und Sensitiv Futter für Allergiehunde. Auch das Kitten und Katzennass- und Trockenfutter neigt sich immer dem Ende zu.

Bitte helft uns den armen Tierseelchen in Ungarn mit einer Spende das Bäuchlein zu füllen! DANKE!!!

22.05.2020 - Katzen Kastration

Vorige Woche haben wir im Raum Fernitz zwei Streuner Katzen, eine Kätzin und einen Kater, kastrieren lassen.

Danke an Rebekka und Karin, fürs Fangen, Tierarzt fahren und den Spendenbeitrag zur Kastration!

16.05.2020 - Karli hat ein Zuhause

Karli hat es geschafft und durfte gestern in sein neues Zuhause ziehen, zu Menschen, die sehr Hunde erfahren und einfühlsam sind. Karli ist dort angekommen und hat sich von Beginn an schon recht wohl gefühlt - natürlich muss er sich noch einleben - aber einen besseren Platz hätten wir uns für Karli nicht wünschen können.

 

Vielen herzlichen Dank an eure finanzielle Unterstützung für Karlis Pension!

08.05.2020 - Wir brauchen dringend Hilfe für Karli

Karli lebt noch immer in der Hundepension und demnächst können wir dies finanziell einfach nicht mehr stemmen und bitten dringend um Unterstützung. 

Vielleicht erinnert ihr auch an seine Geschichte:

von Welpe an bis zu einem Jahr sehr schlecht aufgewachsen, vernachlässigt, vermutlich auch misshandelt. Er wurde von einer lieben Tierschutzkollegin von uns dort weggeholt und es stand gleich mal die Einschläferung im Raum, denn Karli hat Angst vor Menschen, liebt nur die Gesellschaft von Hunden!

Einschläfern kein Thema, eine passende PS gab es nicht, somit zog Karli in eine Hundepension, die unserem Hundetrainer gehört. Nach längerem Training hat sich Karli sehr positiv entwickelt, vertraut seinen Bezugspersonen dort und ist ausgeglichen und liebevoll im Umgang mit den Menschen und Kindern, denen er vertraut. Doch seine neue Familie sollte viel Erfahrung und Zeit und einen zweiten Hund, der ihm Sicherheit geben wird, mitbringen. 

Aufgrund des Corona Stops musst auch Karlis Vermittlung nun gut für zwei Monate auf Eis gelegt werden. Und die monatlichen Pensionskosten, seit November 2019, sind nun bald nicht mehr zu schaffen. 

Fast täglich führen wir Gespräche mit Interessenten, doch das geht ja nicht auf heute und morgen und jetzt in der Corona Krise, geht uns wirklich langsam das Geld für Karli aus .

Bitte habt ein großes Herz und helft uns mit einer finanziellen Spende aus, damit wir Karlis leben sichern und ihm eine Zukunft schenken können. Karli hat sich sooo toll entwickelt und wenn er jemandem sein Herz öffnet, ist er der treueste Hund den man sich wünschen kann. Jeder kann Karli auch gerne in die Pension besuchen fahren!

DANKE im Namen von KARLI!

15.04.2020 - Neuzugang Katzenmama mit Babys

5 kleine Mäuse (ca. 5 Tage jung) wurden auf einem Parkplatz bei einem Industriegelände geboren. Zum Glück wurden sie recht schnell entdeckt und konnten mit der Katzenmama in Sicherheit gebracht werden. Die kleine Katzenfamilie ist nun bei uns und wir hoffen, alle gesund und munter durchzubringen!

27.03.2020 - DANKE für die Zeckenschutzhilfe!

Vor kurzem haben wir euch ja um Spenden gegen die Zecken im Tierheim Szombathely gebeten. 130,00 Euro wurden von euch überwiesen. Unser Verein hat den Rest auf 500,00 Euro dazu gegeben und den Betrag nach Ungarn überwiesen. 

ALLE Hunde in der Station konnten nun mit unserer Hilfe den Zeckenschutz Bravecto bekommen. Und ein paar Tabletten sind auch noch für die nächsten Neuzugänge da. 

Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe!

 

PS: Ja, wir wissen, Bravecto ist ein grausliges, giftiges Zeug, aber es hilft nun mal für einige Monate. In einem Tierheim ist es leider nicht möglich, die vielen Hunde, täglich nach Zeckenbefall abzusuchen oder sie alle paar Tage mit Naturmittelchen einzuschmieren. 

08.03.2020 - die grausligen Zecken sind da!

Leider auch im Tierheim Szombathely, welches ja Mitten in einem schattigen Wäldchen liegt. Viele Spaziergänge mit den Hunden führen ebenfalls durch den Wald. Die Hunde dort bekommen unendlich viele Zecken ab!

Wir bitten euch um Hilfe mit folgenden Spot on Produkten, die dringend benötigt werden:

Frontline, Advantix spot-on, Bravecto, Nexgard spectra oder Simparica.

Auch eine kleine Geldspende wäre sehr geholfen, damit wir dann die richtigen Mittelchen kaufen können.

Vielen, vielen Dank im Voraus!

05.03.2020 - RIP lieber Bobi

Goldimischling Bobi musste im Tierheim in Ungarn sterben!

Er lebte 13 Jahre lang an einer kurzen Kette und wurde vor 3 Monaten von unserer ungarischen Kollegin befreit. Er bekam den grössten Zwinger im Heim und sehr viel Liebe. Endlich konnte er sich frei bewegen, er hat es wirklich sehr genossen. Ich habe ihn vor zwei Wochen noch gekrault, er hätte es so sehr verdient gehabt, seine letzte Zeit bei einer lieben Familie verbringen zu dürfen.

Aber wer nimmt schon einen alten Hund auf? Wir haben es versucht, für ihn einen Platz zu finden, doch leider hat sich niemand gemeldet. 

RIP Bobi - die letzten Monate konntest du ohne Kette leben und ein bisschen Freiheit genießen, doch nun bist du vollkommen frei!

17.02.2020 - Herzbube Richi

Wir sind sehr froh, bei der Organisation des Transportes und der Vermittlung von dem lieben Huskyrüden Richi aus Bulgarien geholfen zu haben. Richi hat die lange Reise in die Steiermark gut geschafft und darf nun ein tolles neues Leben inmitten drei anderen Huskydamen führen!

Vielen lieben Dank an Biljana I., Ivelina N., Heimo D., Carmen M., Sandra S.W. und an die neue Adoptantin!

Dank euch hat ein armes Seelchen nun ein wundervolles Leben vor sich!

17.02.2020 - Update Raffi

Raffis großes Blutbild und die Untersuchungen beim Tierarzt zeigten, dass Raffi absolut gesund ist und er kein körperlichen Beschwerden aufweist. Möglicherweise liegt es daran, dass Raffi bisher nur alleine als Hauskatze gehalten wurde, das kann große Verhaltensstörungen bei einer Katze hervorrufen!

Da die Besitzerin Raffi unbedingt zurück wollte, da sie ihn sehr vermisst hat in den letzten Wochen, ist Raffi nun wieder nach Hause zurück gegangen. Er wird nun homöopathisch unterstützt werden!

08.02.2020 - Notfellchen Kater Raffi

Gestern mussten wir eine völlig verzweifelten Besitzerin helfen, ihren 3-jährigen Hauskater einzufangen, da dieser seit einiger Zeit sehr aggressiv und gefährlich auf alles und jeden losgeht. Zwischendurch ist er wieder lieb und nett, doch plötzlich wieder höchst aggressiv. 

Unser erster Weg führte bereits zum Tierarzt, welcher nun Blut eingeschickt hat. Eventuell ist es ein ausgebrochener Coronavirus (Fip) der möglicherweise ins Gehirn gewandert ist, vielleicht aber auch ein Hirntumor, oder oder oder.....

Wir sind am Abklären und halten auch am Laufenden!

Danke an die tollen Helfer Tanja und Manfred - ohne euch hätten wir es gestern nicht geschafft, den wilden Raffi zu fangen und zu versorgen!

04.02.2020 - Bauernhof Katerchen

Gestern konnten wir das Bauernhof Kätzchen wieder frei lassen. Das Ohr ist vollständig ausgeheilt. Statt einem Gewächs war es wohl doch eine recht ordentliche Entzündung, die bereits eiterte und blutete. Mittels Ohrentropfen und guter Pflege von Helga, ist das Ohr nun wieder intakt und der Kater darf wieder in seine Freiheit zurück!

01.02.2020 - Besuch von unserem Benji

Heute hatten wir Besuch von unserem Wirbelsturm Benji. Er hat sich super entwickelt und er hat die beste Familie der Welt abbekommen! Sein Bein ist unverändert, was sehr gut ist. Er ist jetzt ein junger, ungestümer Rüde mitten in der Pupertät. Ein lieber Schatz, der unvergessen in unserer Tierhilfe bleibt!

24.01.2020 - Bauernhof Kater

Vor einigen Tagen hat Helga, eine unserer bereits kastrierten Bauernhof Katzen einfangen müssen, da sie laut Bäuerin seit einigen Tagen recht heftig aus dem Ohr blutet. Leider wurde bei dem Kater ein Gewächs im Ohr festgestellt.  Mit ein bisschen Glück bekommen wir das Gewächs mit speziellen Ohrentropfen weg. Hoffentlich, sonst wird uns eine OP und im schlimmsten Fall ein CT vielleicht nicht erspart bleiben. Wir hoffen mal das Beste!

02.01.2020 - KARLI, absolutes Notfellchen

Karli ist ein 1-jähriger, sehr hübscher Mischlingsrüde, der endlich ein gutes Leben führen möchte, er hat es mehr wie verdient glücklich zu werden!

Dazu benötigt der recht ruhige Karli einfühlsame und geduldige Menschen, die Zeit und Geduld aufbringen können, damit er Vertrauen aufbauen kann. Denn dies wurde ihm leider genommen, er wurde von den Menschen in seinem kurzem Leben bisher immer nur enttäuscht!

Karli verträgt sich mit anderen Hunden und Katzen sind auch kein Problem für ihn. Ein Haus mit Garten oder eine Wohnung in ruhiger, ländlicher Umgebung wären ideal für ihn. 

Karli lebt derzeit in der Südsteiermark auf Pflege bei unserem Hundetrainer, der ihn auf sein neues Leben bestens vorbereitet. Gerne kann Karli nach telefonischer Absprache, dort besucht werden.