News und Aktuelles vom TSV Wolfs Clan

27.08.2020 - Strassenkatzen aus unserem Dorf

 Ein netter Tierfreund aus unserem eigenen Dorf kümmert sich täglich, an zwei verschiedenen Stellen, um hungrige Straßenkatzen (alle schon seit langem kastriert). Seit einiger Zeit hat sich auch eine weitere Katze dazugesellt welche nun eingefangen und zu unserem Tierarzt zum kastrieren gebracht wurde. Soeben hat sich herausgestellt, dass dieses Kätzchen ein bereits kastrierter Kater ist Somit hat der Katzenmann nur ein Mittel gegen seine Milben und eine Entwurmung bekommen und darf heute bereits wieder zurück in seine Freiheit! Dem Tierfreund haben wir gestern auch eine Schachtel mit Futter gespendet! Zum Glück gibt es solche Menschen noch, die sich gut um unsere Straßenkatzen sorgen!

26.08.2020 - Behördliche Katzenabnahme in Lindegg

Da ich immer wieder gefragt werde, wie es nun um unseren Katzenfall steht, möchte ich euch mitteilen, dass wir mitten im Verfahren stecken und somit zur Zeit keine Stellungnahme abgeben können. Bitte habt dafür Verständnis! Zur gegebenen Zeit werden wir euch über alles informieren! Danke an euch alle da draußen für jegliche Unterstützung!

10.08.2020 - unser Prinz Guilio

 Heute war ich wieder Tierklinik mit den Kätzchen und das rechte Auge von unserem kleinsten Prinz Guillio ist leider abgestorben.

 

Nun ist Vorsicht geboten, ob sein Körper das Auge abstösst und wir es sofort entfernen lassen müssen oder ob er damit leben kann.

 

Wir sind sehr traurig darüber und doch glücklich, dass er es überhaupt überlebt hat! Das ist wohl leider der/sein Preis dafür. Es ist noch immer unfassbar und ich bekomme das Bild einfach nicht aus meinem Kopf, wie er dort vorm Haus, voll mit Fliegen und Eier, unbeweglich gelegen ist. Er hatte sich aufgegeben! Vermutlich hatte er auch Geschwisterchen, die bestimmt schon über die Regenbogenbrücke gewandert sind.

 

Bei der nun sooo guten Pflege und liebevollen Fürsorge die er bei Sandra und Chiara bekommt, wird er trotzdem bestimmt ein wunderbares, schönes Katerchen werden.

10.08.2020 - Die abgenommen  Kätzchen.......

 ..... Sind mittlerweile am Weg der Besserung und seit gestern beginnen sie endlich auch zu spielen. Diese vergangene Woche haben sie sehr viel geschlafen und sich erholt. Wir gehen nun davon aus, dass es alle schaffen werden (man weiß ja leider nie). Sie sind eine super tolle Patchwork Family, wo gross mit klein, klein und klein und gross und gross miteinander kuscheln und sich lieb haben.

Guillio, der kleinste Mann, wird von Tag zu Tag lebendiger. Er ist immer hungrig, putzt sich schon selbst und beginnt liebevoll mit seinen Pflegerinnen zu spielen! Ein großes DANKE an meine Freundinnen Chiara und Sandra, die den Kleinen fast rund um die Uhr bestens betreuen, durch sie hat er die beste Chance es zu schaffen <3 Die Fliegeneier und Larven sind von seinem kleinen Körper endlich alle entfernt und dürften sich nicht ins Innere seines Körpers gefressen haben! Er hat bereits von 400g zu Beginn auf über 500g zugenommen! Seine Äuglein öffnet er bereits, doch das rechte Auge, das komplett mit Eiter gefüllt und geschwollen war, wird er vermutlich verlieren. Er ist zwar nach jetzigem Standpunkt blind, doch wenn sein Körper das Auge nicht abstößt, muss es nicht entfernt werden. Wir sehen in der nächsten Zeit wie es und er sich entwickelt!

Garfield, der rote kleine Kater, hat leider noch einen so hartnäckigen Schnupfen, doch das Eiter in seinen Äuglein ist nun schon mal komplett weg! Er war nur Haut und Knochen und frisst, zu meiner großen Freude, mittlerweile fast ständig!

Gismo, der schwarz weiße Bub, der unser Zeitungsheld ist, ist eigentlich schon recht fit. Seine Äuglein sind noch sehr gerötet, aber er ist der kräftigste von den Kleinen.

Grisu, unser brauner kleiner Spatz, kämpft noch mit seinem Nickhautvorfall doch er beginnt immer mehr zu sehen! Sein Fell glänzt bereits und er genießt meine Pflege sichtlich!

Ginger, die halbwüchsige Schildpat, ist noch immer recht mager, frisst aber ebenfalls brav. Bei ihr ist der Schnupfen fast ausgeheilt.

Nala, Tigerkatze hell, kämpft wie Garfield noch mit dem verflixten Schnupfen. Sie ist sehr anschmiegsam doch nach der Medikamenteneingabe hasst sie mich mal für kurze Zeit.

Nina, Tigerkatze dunkel, ist bereits richtig fit und frech. Ihre Milchleistenentzündung ist verschwunden und sie genießt das gute Futter und meine Zuwendung sehr.

Lotte, unsere dreifarbige Glückskatze, hat einfach immer Hunger. Klar, mit ihren ungeborenen Babys im Bauch. Bei ihr braut sich langsam aber doch nun auch ein Schnupfen zusammen, der bei der Geburt der Babys vermutlich ausbrechen wird. Zum Glück wird sie da dann aber schon von unserer Tierärztin zu Hause betreut.

Die Flöhe sind weg, die Milben werden weniger und das Wurmbauchi bei allen wird ebenfalls bereits kleiner! Die Tierärztin und wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung der Katzenfamily und ich danke euch fürs lange Warten auf diesen Bericht, wie es den Samptpfötchen geht! Oberste Priorität hatte diese Woche das gesund pflegen der Katzen, Zimmer reinigen, jeden zweiten Tag Tierarzt fahren, Futter und Streu kaufen....... Die neunte Katze, welche ich laut BH noch in Lindegg abnehmen soll, wurde bisher leider nicht mehr gesehen.Ich bleibe aber auf jeden Fall dran.

10.08.2020 - DANKE

DANKE an die Krone Tierecke, Maggi Entenfellner, euch Spendern und alle die sich so für den Tierschutz und der Gerechtigkeit einsetzen!!

 

Die Krone Tierecke übernimmt fix alle tierärztlichen Kosten von Anfang bis Ende (inkl. Kastrationen) der Kätzchen! Ich bin sehr erleichtert und froh darüber, sodass ich mir nicht auch noch Sorgen machen muss, wie ich schlussendlich die Tierarzt Endrechnung bezahlen soll. Doch natürlich fordern wir über die Gerichtsverhandlung dann alle Kosten zurück, welche ich dann gerne an die Krone Tierecke zurück spenden möchte! 

 Sehr viele von euch haben ebenfalls gespendet und ich bin wahnsinnig froh und dankbar dafür! Hochwertige Nahrung, Aufbau und Vitaminprodukte sind jetzt das Wichtigste für die armen Seelchen - gute Qualität ist leider nun mal teuer - doch es macht sich bezahlbar! Sie lieben dieses Futter und haben schon so weiches und glänzendes Fell!!
Danke auch an die liebe Familie K. aus unserem Dorf, die am Wochenende eine Geld Unterstützung gebracht haben und Danke an Günter und Heidi (Katzenadoptanten), die richtig viel und hochwertiges Futter gebracht haben.

06.08.2020 - Die Stimme für die Tiere!

Endlich wird das Thema Katzenleid bei uns richtig wahr genommen und aufgezeigt!

Radio und viele Zeitungen haben sich eingeschaltet zum aktuellen Fall in Bad Blumau. Ich bin unglaublich stolz und sehr berührt, dass es so viele Menschen gibt, die mit mir hinter dieser Sache stehen, die Tierschutz, Tierleid und Tierschutzgesetze ernst nehmen und Konsequenzen, Aufklärung und eine bessere Aufklärung im jetzigen Thema "Katzenleid" fordern!

DANKE im Namen der geschundenen, nicht als Lebewesen gesehenen, Tierseelchen. So viele Menschen unter euch haben meinem Verein Spendengeld für die Versorgung der kranken Katzen geschickt. Sich gemeldet und Hilfe angeboten. Ich bin unendlich dankbar dafür!
Nun hat sich die Krone Tierecke, M. Entenfellner, auch bei mir gemeldet und mir mitgeteilt, dass die Tierecke die kompletten Tierarztkosten vorzahlen wird! Wahnsinn so super toll!!! Herzlichen Dank an die Krone Tierecke und Frau Entenfellner!

Denn ich bin ja jeden zweiten Tag mit allen 8 Kätzchen in der Tierklinik und es wird einfach am Ende der kompletten Behandlung mit Komplettrechnung bezahlt. Deshalb bitte ich euch, eure Spendengelder für die Tierarztkosten in diesem Fall einzustellen. Doch benötige ich natürlich jeden Euro um den leidtragenden Katzen alles zu besorgen was sie ausser Tierarzt brauchen. Gutes, hochwertiges Futter und einiges an Zusatzmittelchen, damit sie aufgepeppt und kräftig werden können! Und auch nach diesem Fall werden weiterhin Tiere bei uns anklopfen, da sie Hilfe brauchen!

Dieser Fall wird bei der Polizei nun aufgearbeitet und geklärt (Zeugen Aussagen, Tierarzt Befunde, Abschlussrechnung.... fehlt ja alles noch, braucht ja Zeit). Dann wird alles an den Staatsanwalt geschickt und von meiner und meiner TS Organisation aus, geklagt und natürlich die kompletten Tierarztkosten (rückgefordert, die die Tierecke dann schon vorbezahlt hat) und Entschädigung sowie eine gerechtfertigte Strafe für die BGM und ihre Mutter gefordert!
Hoffentlich findet hiermit das Katzenleid endlich Gehör und Sensibilität bei unseren Mitbürgern! Gerechtigkeit muss gefordert und Konsequenz für diese Tat muss getragen werden!
Eine Lawine in Punkto Tierschutz, Tierleid und Tierrechte wurde nun ins Rollen gebracht! Und ich hoffe inständig, für die vermutlich längst verstorbenen vielen Katzen und Babys auf dem jetzigen "Tatort", meinen aktuellen, geretteten Schützlingen und den vielen anderen künftigen Katzenseelchen in diesem und jedem anderen Dorf - - - - verursachtes Tierleid darf nicht schön geredet, mit Ausreden bestückt und unter den Tisch gekehrt werden! Konsequenz, Strafe und ein neuer aufklärender Ansatz in den Gemeinden, in Bezug auf Tieren und deren Gesetze, müssen gegeben sein bzw werden! Die Tiere haben nur unsere Stimme, stehen wir bitte gemeinsam weiter für sie ein.

Danke an alle, die das bereits tun und sich für diese Stimme einsetzen!!

04.08.2020 - Update zu den abgenommen Katzen

Das Haus wo wir die Katzen gefunden haben, dort lebt die neu gewählte Bürgermeisterin von Bad Blumau mit ihrer Mutter! Sie war das, die so gleichgültig geredet hat, sie haben kein Geld für die Katzen, sie wollten eh nächste Woche eine Augensalbe holen fahren! Die Polizei und wir haben das zuerst ja gar nicht gewusst und sie auch nicht erkannt! Also das hat Konsequenzen!

Die Katzen sind: unterernährt, schnupfen und rotzen was das Zeug hält, die Augen geschwollen, eitrig, teils noch geschlossen, verwurmt, voll mit Parasiten und Flöhen, das Kleinste noch in Lebensgefahr, Bluttest wird erst gemacht. Und Besitzer der Katzen waren die Mutter und ihre Tochter! Ich kann es nicht fassen. Sie sollen sich ewig schämen für diese Quälerei!

Der ganz kleine junge Katzenbub lebt noch und wird bei meiner Kollegin bestens betreut. Er ist leider noch nicht übern Berg, muss mit dem Fläschchen gefüttert werden. Seine Äuglein bringt er noch nicht auf. Und noch sind keine Fliegenlarven aus dem inneren seines Körpers gekommen. Wenn das passiert, müssen wir den Kleinen natürlich sofort gehen lassen, da sie ihn von innen auffressen würden. Doch wir hoffen! Ist ein kleiner Kämpfer!
Die drei sehr unterernährten Babys sind am Weg der Besserung. Sie lieben es wenn ich ihre Augen mit Augentrosttee auswische, danach beginnen sie bereits ein bisschen die Augen zu öffnen. Und sie fressen voll brav, haben Dauerhunger. Das halbwüchsige Kätzchen, dass auf der Strasse gewartet unt vielleicht ja auf Hilfe gehofft hatte, ist noch nicht so gut beinand, es ist sehr mager und braucht viel Liebe. Die drei erwachsenen Katzendamen sind auch extram dünn, fressen aber auch brav. Ein Mädchen ist tragend und wird demnächst von einer sehr lieben Tierärztin übernommen, wo sie dann in Ruhe ihre Kinder bekommen darf. Dieser Fall wird von uns bei der Staatsanwaltschaft geklagt!

Und ich muss mich mich bei ALLEN herzlichst bedanken! Im ersten Moment fühlte ich mich kurz mal überfordert mit der ganzen Sache! Doch so viele Menschen helfen mir jetzt, dass ist einfach unbeschreiblich! Die Polizei, die Tierärzte (Dr. Remes in Grafendorf, Tierklinik Königsdorf, Mag. Wanek), die Zeitung, meine TS Kollegen, die Krone Tierecke, mein Vorgesetzter in meinem Job, mein Mann Christian und natürlich IHR, meine Spender und Helfer und Retter in der Not! DANKE!!! 

02. 08.2020 - Katzenabname mit Polizei!

Heute Abend entdeckten mein Mann und ich beim Radfahren im Nachbarsdorf eine mit Haarlingen und kranke jüngere Katze neben der Straße bei einem Privathaus. Als wir uns dort umsahen, stieg uns das Grauen auf. Einige kleine Babykatzen, die Augen komplett zu, unterernährt, das Kleinste war voll mit Fliegen und Fliegeneier, hat sich kaum noch bewegen, die Augen dick zugeklebt, ein Auge ganz dick, voll mit Eiter! Einige erwachsene Katzen, ebenfalls unterernährt, aber alle recht zahm! Besitzer war nicht zu Hause!

Wir, heimgeradelt, Polizei gerufen, mit Bus und Katzenboxen wieder hingefahren! Gefahr im Verzug, Polizei war gleich da, Besitzer kamen dann auch nach Hause und meinte, ja sie wollten eh nächste Woche eine Augensalbe beim Tierarzt holen. Polizei hat das ganze Haus durchgesehen, zum Glück keine toten Tiere, bei der BH angerufen, ja ich darf / soll alle Katzen abnehmen! Bis auf eine, die haben wir nicht erwischt, versuchen sie morgen zu fangen, haben wir alle eingepackt. Polizei war suuuuuuuuper, hat uns noch geholfen beim rumtelefonieren, welcher Tierarzt Dienst hat, denn zur Zeit gibt es anscheinend fast keinen Nottierarzt, auch Kliniken nicht. Tierarzt gefunden, Polizei hat angerufen, das ich dann mit den Katzen komme, welche dann erstversorgt wurden. Bis jetzt von mit zu Hause weiterversorgt wurden und morgen geht es dann gleich zur Klinik und zur Polizei. Ich muss eine Aussage machen. Es liegt nunkeine Tiervernachlässigung vor, sondern eine Anzeige wegen Tierquälerei. Fotodokumentation für die Polizei und den Staatsanwalt wird noch von mir gemacht.

Ich muss ein großes DANKESCHÖN an die außerordentlich tolle Hilfe der Polizei von Fürstenfeld und auch der Tierärztin im Lafnitztal sagen! Heute war die Polizei wirklich unser Freund und Helfer! Bitte hofft mit mir, dass das kleinste Baby überlebt! Bei den anderen Kleinen, denke und hoffe ich auch, dass sie durchkommen und hoffentlich ihre Augen behalten können. Es hat mir heute das Herz gebrochen, diese armen hilflosen Seelchen zu sehen! Schlaf wird es heute keinen für mich geben.
Bitte bitte helft mir bzw. meinem Verein das ganze Disaster finanziell zu stemmen! Diese Tierarztkosten werden explodieren! DANKE!!!!!! 

27.07.2020 - Oldis but Goldis, die im Tierheim hinter Gittern sterben werden...